Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Gemeinderat will Kosten sparen

Remisengelände Gemeinderat will Kosten sparen

Die Gemeinde Bad Eilsen muss sparen – trotzdem soll das Remisengelände an der Bahnhofstraße mit der Anbindung zur geplanten neuen Verbindung nach Heeßen versetzt werden. Dort ist jedoch zur Zeit noch der Bauhof der Gemeinde untergebracht.

Voriger Artikel
Festschrift als Geschenk
Nächster Artikel
Ein Bauernmarkt, der seinen Namen verdient

Auf dem Remisengelände in Bad Eilsen ist der Bauhof der Gemeinde untergebracht. Jetzt wird wieder einmal über eine Verlagerung nachgedacht.

Quelle: kk

Bad Eilsen. Seit Langem ist aber eine Verlagerung im Gespräch, um in diesem Bereich für weitere Planungen freie Hand zu haben. Würde gleichzeitig die Organisationsstruktur der Bauhöfe in der Samtgemeinde geändert, ließen sich wahrscheinlich auch Kosten sparen.

Das Thema wurde jüngst erneut im Gemeinderat diskutiert – und zwar auf Antrag der CDU-Fraktion. Grundsätzlich möchte der Rat die Planungen beschleunigen, doch nicht alle Beteiligten stehen dermaßen unter Zeitdruck wie die Gemeinde Bad Eilsen. „Vom Samtgemeinderat kommt keine Ansage“, bedauert Stephan Nickelsdorf (CDU). Eine Option ist nämlich, die Bauhöfe Bad Eilsens und der Samtgemeinde zusammenzulegen, um so Kosten zu sparen.

Für diese Option sprach sich Willi Dreves (CDU) aus: „Da sollten wir Nägel mit Köpfen machen.“ Er hat auch schon einen Standort im Auge: Ein gemeinsamer Bauhof könnte im Industriegebiet in Luhden angesiedelt werden. Als weitere Option wird der Kompostierungsplatz in Heeßen gehandelt. Allerdings bietet der jetzige Standort auf dem Remisengelände auch Vorteile: Zur Pflege des Kurparks müssen die Mitarbeiter nur einmal quer über die Straße.

Eher skeptisch, was eine baldige Lösung des Problems betrifft, ist dagegen Hans-Jürgen Winkelhake (SPD). Er ist sich nicht sicher, dass alle Gemeinden die Notwendigkeit auch erkennen: „Ob da alle mitmachen, ist fraglich.“ kk

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg