Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Großer Jubel im Patendorf

Weitere Unterstützung Großer Jubel im Patendorf

Es gibt einen neuen Anlass zur Freude für das weißrussische Patendorf Swonez. Die Dorfschule, die schon viele Fördermittel durch die Bad Eilser Tschernobyl-AG erhalten hat, wird jetzt auch von einem weiteren Hilfswerk aus Schaumburg unterstützt, dem „International Children Help“ (ICH) von Dieter Kindermann.

Voriger Artikel
Tennisclub verliert Sportwart
Nächster Artikel
„Carpe Diem“: Das Restaurant ist dicht

Hier spricht die ICH-Mitarbeiterin Yana Surak mit Kindern in der Dorfschule von Swonez. Diese haben ihr und Dieter Kindermann einen herzlichen Empfang bereitet.

Quelle: pr.

Bad Eilsen. Bei einem Besuch vor Ort nahm Kindermann die Sanitäreinrichtungen der Schule in Augenschein, die er als absolut katastrophal bezeichnete. Auf diesen unhaltbaren Zustand hatte ihn bereits Friedrich Winkelhake hingewiesen, der langjährige Sprecher der Bad Eilser Tschernobylhilfe.

Das Toilettenhaus befindet sich 50 Meter vom Schulgebäude entfernt, was bei der herrschenden Kälte ohnehin untragbar ist. Dazu kommen noch die völlig unhygienischen Verhältnisse, die sich laut Kindermann nicht in Worten beschreiben lassen. Für das in Stadthagen ansässige Kinderhilfswerk sagte er eine neue in das Schulgebäude integrierte Sanitäranlage zu. Mit dem Bau soll in den nächsten Sommerferien begonnen werden.

Diese Zusage löste bei den Kindern und Lehrern großen Jubel aus. Die Schüler hatten dem deutschen Gast einen herzlichen Empfang bereitet. Sie musizierten, tanzten und trugen Gedichte vor. Einige Kinder waren im Laufe der vergangenen Jahre schon anlässlich ihres Ferienaufenthalts bei der ICH-Zentrale in Stadthagen zu Gast und wurden dort von Kindermann und seinem Team verwöhnt.

Seine Organisation engagiert sich seit vielen Jahren in der Tschernobylregion. Das begann bereits, als sich Hillu Schröder, die Exfrau des Altkanzlers, für Hilfsaktionen in der verstrahlten Region einsetzte. Seit dem vergangenen Jahr gibt es mit der Lehrerin Yana Surak in Bobruisk sogar eine ehrenamtliche Mitarbeiterin.

Sie erhält wöchentlich Hilfspakete, die sie an Schulen, Kindergärten und hilfsbedürftige Kinder verteilt. Sie wird sich auch um die geplante Baumaßnahme in der Dorfschule von Swonez kümmern. Entsprechend den Baufortschritten wird sie die Geldmittel übergeben. Damit wird sichergestellt, dass auch hier alles seine Ordnung hat. sig

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg