Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Bad Eilsen Im Notfall gibt es Einzelunterricht
Schaumburg Eilsen Bad Eilsen Im Notfall gibt es Einzelunterricht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:25 21.11.2014
 Ingmar Everding (links) probt mit den Jungen und Mädchen auf dem Altar der Christuskirche. Quelle: möh
Anzeige
Bad Eilsen

Das ist in Kurzform der Inhalt des Weihnachtsmusicals unter dem Titel „Die Drei vom Stall“, das am 24. und 26. Dezember in der Christuskirche in Bad Eilsen aufgeführt wird. Garniert wird die Geschichte, die ursprünglich aus der Feder von Jenny Link und Johanna Zeigermann stammt und bereits 2004 als CD in den Handel kam, mit coolen Songs.

 Die Hauptbotschaft des Musicals, sie ist gleichzeitig das Schlusslied, lautet: „Hast Du schon gewusst, dass Gott Dich liebt?“ Diakon Ingmar Everding, verantwortlich für die Tradition „Weihnachtsmusical“ in der Kirchengemeinde: „Die Weihnachtsgeschichte aus der Sicht der Tiere hat bei uns Premiere.“ „Hauptrollen“ spielen Nando Siemann als „Ochse“, Lena Schönemann als „Esel“ und Ada Hasse als „Schaf Mo“, auch wenn die Darbietungen aller Akteure für das Musical wichtig sind, wie Everding betont.

 30 Kinder und Jugendliche jeden Alters sowie 20 Erwachsene aus dem Teamer-Turm-Treff (TTT) der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde arbeiten derzeit mit Hochdruck an der Realisierung des Weihnachtsmusicals „Die Drei vom Stall“. Erstmalig wurde schon jetzt in der Christuskirche das Stück durchgespielt, allerdings noch mit Text- und Liedzetteln. Obwohl sich die Schauspieler große Mühe gaben, hörten sie nicht nur Lob, sondern auch Kritik aus dem Mund von Everding. Denn, so erklärte er während der Probe: „Es ist noch nicht so, wie ich es mir vorstelle. Aber wir haben ja noch viel Zeit – und zur Not gebe ich Einzeltraining.“

 Die Gottesdienstbesucher am Heiligen Abend und am zweiten Weihnachtstag könnten gewiss sein, ein „Super-Musicalerlebnis“ genießen zu können. Regisseur Everding, der die Lieder und Texte auf die heimischen Bedürfnisse umgeschrieben und ergänzt hat, ist als akribisch bekannt und spricht vor allem auch die Sprache seiner kleinen Schützlinge, die nicht nur aus der Samtgemeinde, sondern auch aus Bückeburg und weiteren umliegenden Orten kommen.

 In jedem Jahr hat er es geschafft, die Höchstleistung „seiner“ Jungen und Mädchen herauszukitzeln. Und das Kuriose: Obwohl die Teilnahme am Musical von den Kindern viel Einsatz erfordert, muss Everding nicht großartig die Werbetrommel rühren. Die Kinder und Jugendlichen fragen schon Wochen bevor die Proben beginnen an, ob sie denn auch mitwirken dürften.

 Traditionell ist die Generalprobe, die am Montag, 22. Dezember, stattfindet, öffentlich. Eingeladen sind nicht nur die Bewohner der Eilser Senioreneinrichtungen, sondern jeder Interessent, der zu den „normalen“ Aufführungen keine Zeit hat, oder aber das Musical einfach mehrmals ansehen möchte. Die Generalprobe beginnt um 15.30 Uhr in der Christuskirche. Am 24. Dezember ist das Musical im Gottesdienst ab 16.30 Uhr zu sehen, und am zweiten Weihnachtstag wird „Die Drei vom Stall“ im Gottesdienst ab 10 Uhr auf die Bühne beziehungsweise vor den Altar der Kirche gebracht.

 Aber bis dahin stehen noch viele Probestunden an. Vielleicht auch im Einzelunterricht. Am 16. Dezember geben die Schauspieler gegen 16 Uhr eine kleine Probe ihres Könnens während der Weihnachtsfeier des Sozialverbandes Heeßen-Buchholz-Luhden, die im „Heeßer Krug“ stattfindet. möh

Bad Eilsen Cvangelisch-lutherische Kirchengemeinde - Die Vielfalt nicht aufgeben

Noch recht jung ist die Geschichte der hiesigen evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde. Vielleicht, oder gerade deshalb, hat sie daher noch keine Kruste angesetzt, denn moderne Jugendarbeit stand immer und steht noch heute ganz oben auf der Skala in der gemeindlichen Arbeit.

17.11.2014

Nicht nur die Anbieter warten auf den Termin. Auch die Interessenten stehen schon in den Startlöchern, wenn die Deutsche Rentenversicherung in der Wandelhalle des Fürstenhofes den Kunsthandwerksbasar „Von A bis Z“ anbietet.

14.11.2014

In der Leichtathletik würde man wohl von einer Millimeterentscheidung sprechen. In der Musikshow „The voice of Germany“ hat René Noçon (39) auch die zweite Hürde genommen, aber ganz knapp.

12.11.2014
Anzeige