Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Irrlichternd durch die Welt der Illusionen

Zauberei in Bad Eilsen Irrlichternd durch die Welt der Illusionen

Detlef Simon (alias „Desimo“) hat auf der Bühne des Palais im Park das Publikum mit Tempo und Witz begeistert. „Wahnhinweise“ – so lautete der Name des Programms.

Voriger Artikel
Nur 72 Spender bei Januar-Termin
Nächster Artikel
Schmucke Plakette fürs Palais

„Sie werden einige Male wirklich verblüfft sein – und am Ende des Abends haben Sie Angst vor mir“, prophezeit „Desimo“. thm

Bad Eilsen. Doch anfangs konnte ihn kaum jemand hören – wegen eines Defektes.

 Das zerrissene Mikro-Kabel war schnell ausgetauscht, dann nahm „Desimo“ seinen zweiten Anlauf. Wortgewandt und ironisch, humorvoll und nachdenklich stimmend führte der Künstler, der in so gar keine Schublade passt, seine Zuhörer in freundlichem Plauderton durch ein an überraschenden Wendungen reiches Programm aus Vortrag und Zauberkunst. „Sie werden einige Male wirklich verblüfft sein – und am Ende des Abends haben Sie Angst vor mir“, versprach „Desimo“.

 Beispielsweise, als der Künstler seinem Publikum mittels ebenso einfacher wie gewagter Dreisatzrechnungen nachvollziehbar aufzeigte, an welch gewaltigem Ereignis es teilnahm. „Das ist ein Mega-Event hier heute – und das bei freier Platzwahl.“

 Was tun gegen Stress? Desimo hatte für sich ein einfaches Gegenmittel. „Ich mache heute Abend mal nichts – Sie machen alles.“ Eine klare Ansage fürs Parkett bei diesem Mitmachprogramm, wo es zunächst zu erraten galt, welches von insgesamt neun Kartenspielen, die er zuvor auf einem Zettel notiert hatte, er wohl angekreuzt haben könnte. „Skat!“, rief ein Zuhörer in den Saal. So war es dann tatsächlich.

 Ein Kunststückchen, welches man auf der anderen Seite des Atlantiks zu einer glitzernden Las-Vegas-Show aufblasen würde, wie Desimo sogleich zu Bigband-Klängen demonstrierte. Das Wüstenparadies sei der Ort, an dem man „am schnellsten in der Welt sein Geld loswerden“ könne. Obwohl – das geht auch hier, war „Desimo“ überzeugt. „Klopfen Sie mal bei irgendeiner deutschen Bank an“, forderte er. Es folget eine Wortakrobatik mit Jonglage-Keulen wie „ehrlicher Bänker“, „pünktliche Bahn“, „selbst geschriebene Doktortitel“ oder „umweltfreundlicher VW-Diesel“.

 Und so irrlichterte Desimo auf augenzwinkernde Weise entlang von Reizworten wie „NSA“, „Immobilienblase“, „Ökobilanz“ und „Statistik“ zu immer wieder neuen Illusionen. „Wahnhinweise“ eben.  thm

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg