Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Bad Eilsen Keine Ausnahmen erwünscht
Schaumburg Eilsen Bad Eilsen Keine Ausnahmen erwünscht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 21.08.2016
Wohngebiet Zum Hagen: Ausnahmen von den Festsetzungen des Bebauungsplans soll es nicht geben. Quelle: kk
Anzeige
AHNSEN

Vor etwa 20 Jahren hatte der damalige Rat sehr detailliert festgelegt, was in Ahnsens jüngstem Baugebiet erlaubt ist – und was nicht. Vorgeschrieben wurden unter anderem Dachneigungen und -farben, die Größe der überbaubaren Flächen auf den Grundstücken und die Höchstbreite der Zufahrten von vier Meter. So sollte ein einheitliches Gestaltungsbild im Quartier sichergestellt werden.

Ein Anlieger der Straße Zum Hagen hatte jetzt allerdings beim Landkreis als Baugenehmigungsbehörde eine Ausnahmeregelung beantragt. Er wollte eine zweite Zufahrt und zwei weitere Stellplätze legalisiert haben, die er bereits angelegt hatte. Außerdem plante er, einen Geräteraum zu errichten, der allerdings ohne diese Zufahrt sinnlos gewesen wäre.

Der Kreis bat die Gemeinde um Stellungnahme, zuständig ist der Rat. Die Fraktionen machten sich vor Ort ein Bild. Danach war man sich einig: Dem Antrag wird nicht entsprochen.

Der stellvertretende Bürgermeister Dieter Gutzeit nannte die Begründung: Es würde sonst ein Präzedenzfall geschaffen. Mit dem gleichen Recht könnten andere Anlieger Ausnahmeregelungen einfordern – das sei aber nicht gewünscht. Bestraft würden letztlich diejenigen, die sich beim Bau an die Vorschriften gehalten hätten.kk

Anzeige