Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Keine Neuware – das macht’s interessant

Bad Eilsen Keine Neuware – das macht’s interessant

Es ist immer wieder interessant zu beobachten, welche Anziehungskraft Flohmärkte haben, auf denen keine Neuware verkauft werden darf. Es sind aber nicht nur die Besucher, die auf der Jagd nach Schnäppchen sind, sondern auch die Verkäuferinnen und Verkäufer kommen von weit her.

Voriger Artikel
Noch ein Lastwagen in Flammen
Nächster Artikel
Auf die Schlägerhaltung kommt’s an

Viele Besucher nutzen die Gelegenheit, über den Flohmarkt zu bummeln und nach Schnäppchen Ausschau zu halten.

Quelle: möh

Bad Eilsen. So auch jetzt auf dem Remisengelände. Mit von der Partie war – nicht zum ersten Mal – Heidelinde Weiß aus Peine. Sie bot nicht nur Trödel aller Art feil, sondern hatte auch sogenannte „Püppchen“ und handgeschriebene Kochbücher im Angebot. Ansonsten war auf dem Flohmarkt wieder alles vorhanden, was das Herz nur begehren kann.

 Vor Jahren hatte Heidelinde Weiß die Idee zu ihren „Püppchen“, die sie selbst zusammenbastelt. So bestehen sie aus Handtüchern, die als Geschenk verpackt sind. Andere haben all das, was die Hausfrau für Reinigungsarbeiten im Haushalt benötigt. Ferner gibt es Puppen, die aus Dingen bestehen, die man auf der Toilette benötigt. Schließlich bietet Heidelinde Weiß handgeschriebene Kochtücher an, die ebenfalls sehr begehrt sind, wie sie berichtet. In den Büchern stehen verschiedene Gerichte oder aber Kochvorschläge nur zu einem Thema wie „Kuchen auf Backblech“ oder auch Kürbisgerichte.

 Heidelinde Weiß verkauft ihre Spezialitäten allerdings nur auf Floh- und den demnächst beginnenden Weihnachtsmärkten. Auch im heimischen Bereich ist sie oft mit ihren Angeboten auf den Märkten vertreten, wenn ihr die Termine bekannt sind. Nach eigenen Angaben hat sie eine Art „Marktlücke“ aufgetan, denn ihre „Püppchen“ und die Kochbücher werden gern gekauft und anstatt Blumen als kleines Geschenk auf Besuchen mitgenommen.

 Die Veranstalter des Flohmarktes hielten auch ein, was sie im Vorfeld der Veranstaltung versprachen. So reichte die Skala der Angebote von Büchern (unter anderem ein Lexikon des Islam), über Registrierkasse, Damenhandtaschen, Bekleidung für Jung und Alt, Golfbälle, Kinderspielzeug bis hin zu getragenen Jeans, Kühltaschen und den in diesen Tagen oft benötigten Regenschirmen sowie Kneifzange und Eisensäge. Aus dem Rahmen fiel auch eine Langspielplatte mit Titeln von Udo Jürgens und den damaligen Fußball-Nationalspielern, die anlässlich der Fußballweltmeisterschaft 1978 in Argentinien auf den Markt gebracht worden war. Aber auch für das leibliche Wohl der doch vielen Besucher war gesorgt. Es gab Bratwurst, Kaffee, Tee und Kuchen.

 Neue Termine: Während des Flohmarktes auf dem Remisengelände wurde die Trommel gerührt für zwei weitere Trödelmärkte. Einmal veranstaltet die Freie evangelische Gemeinde am 20. September einen Kinderkram-Basar in ihrem Gemeindehaus an der Obernkirchener Straße. Dieser Markt findet in der Zeit von 14 bis 16 Uhr statt. Anmeldungen nimmt Carola Stoevesandt montags bis freitags ab 19 Uhr unter der Telefonnummer (05722) 8908731 entgegen. Die Teilnahme kostet einen kleinen Betrag und eine Torte nach Absprache. Der Erlös kommt der Familienarbeit in der Gemeinde zugute.

 Ein weiterer Flohmarkt, bei dem nur Trödel, aber keine Neuware verkauft werden darf, ist für den 5. Oktober am Schützenhaus in Bad Eilsen geplant. Verkauft und gestöbert wird dort von 10 bis 17 Uhr. Am selben Tag findet auch der Bauernmarkt im und am Englischen Garten statt.möh

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg