Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Bad Eilsen Kleine Geste an die, die alles verloren haben
Schaumburg Eilsen Bad Eilsen Kleine Geste an die, die alles verloren haben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:31 25.09.2014
Guck mal, was da drin ist – Awo-Stiftungsratsvorsitzende Helma Hartmann-Grolm (links), Sozialarbeiter Mehmet Fatih Ruzgar (Dritter von links), Awo-Geschäftsführerin Heidemarie Hanauske (Vierte von links) und Holger Schunke (Fünfter von links) vom Sponsor Sparkasse Schaumburg haben die Kinder im Bad Eilser Flüchtlingsheim jetzt mit den ersten Rucksäcken der Willkommensaktion überrascht. Quelle: thm
Anzeige
Bad Eilsen

Ausgedacht hat sich die Aktion die Awo-Stiftung Schaumburg. Die Rucksäcke enthalten Bücher, Spiele, Mal- und Bastelsachen, ein Kuscheltier und dergleichen mehr, abgestimmt aufs Alter ihrer künftigen Besitzer. „Wir wollen dort helfen, wo es offizielle Geldquellen nicht gibt“, so die Stiftungsratsvorsitzende Helma Hartmann-Grolm. 200 Rucksäcke sollen jetzt kreisweit verteilt werden. Als Sponsor engagiert sich die Sparkasse Schaumburg. „Ein Beispiel, das Schule machen soll“, hofft Awo-Geschäftsführerin Heidemarie Hanauske. Die ersten Rucksack-Empfänger sind die Kinder, die seit Kurzem in Bad Eilsen untergekommen sind. thm

Bad Eilsen Bad Eilsen / Trickdiebstahl - Rentnerin ausgetrickst

Eine 83-jährige Frau ist am vergangenen Sonnabendmittag von einem unbekannten Mann angesprochen worden, in dessen Begleitung sich ein etwa zehn Jahre altes Kind befand.

24.09.2014
Bad Eilsen Bad Eilsen / Feuerwehr-Familientag - Tolles Programm mit Alarmübung organisiert

„Die Bevölkerung hat kein Interesse an einem Tanzabend, das müssen wir zur Kenntnis nehmen“, meinte Ortsbrandmeister Andreas Mohr. Dafür hat die Ortsfeuerwehr Bad Eilsen am vergangenen Sonnabend anlässlich ihres 90-jährigen Bestehens einen Familientag ausgerichtet.

24.09.2014

Der Kontakt zwischen dem Landkreis Schaumburg und Peter Schlokat (53) geht zurück auf Presseberichte über den Handlungsdruck, dem sich der Landkreis aufgrund steigender Asylbewerberzahlen ausgesetzt sah.

15.09.2014
Anzeige