Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Bad Eilsen Mike Dietze ist Grünkohlkönig
Schaumburg Eilsen Bad Eilsen Mike Dietze ist Grünkohlkönig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:38 29.12.2017
Anzeige
BAD EILSEN.

Die alte Majestät ist tot, es lebe der neue König. Nach diesem Motto verfahren auch die Bad Eilser Schützen. Beim Grünkohlessen des Vereins ernannte „Chefkoch“ Günther Bergmann den doch sehr überraschten Mike Dietze zum neuen Grünkohlkönig und überreichte ihm als äußere Zeichen seiner neuen Würde den obligatorischen Strauß aus großen Blättern des Wintergemüses und die Königskette, die er nun für ein Jahr tragen darf.

Dietze löst Beatrix Heinecke ab, die sich für die zwölf Monate, die sie als Königin fungieren durfte, bedankte. Dietze betonte seinerseits: „Ich werde alles tun, um eine würdige Majestät zu sein.“

Am Abend des Grünkohlessens wurden zudem einige Pokale ausgeschossen, und es fand auch das bereits traditionelle Weihnachtsschießen statt. Dafür hatte der Verein Preise eingekauft.

Den Thomas-Möhring-Wanderpokal holte sich in diesem Jahr Beatrix Heinecke mit einem Teiler von 214. Vereinsvorsitzender Gustav Hellmold kam mit einem Teiler von 300 auf den zweiten Platz. Den dritten Rang sicherte sich Ute Wärmer mit einem Teiler von 348. Den Blindenpokal überreichte Schießsportwartin Christina Wagner an Carola Steinert. Beim Schießen um den Pokal des Sozialverbandes hatte Günther Bergmann die sicherste Hand. Auf den Plätzen folgten Christel Bergmann und Gustav Hellmold.

Spannend verlief auch der Schießwettbewerb um den Pokal der Feuerwehr. Diese Trophäe sicherte sich Janina Halilovic-Eisner mit 46 Ringen und einem Teiler von 466. Mit ebenfalls 46 Ringen landeten Guido Bergmann (Teiler 552) auf dem zweiten und Beatrix Heinecke (Teiler 803) auf dem dritten Platz. Vierte wurde Sandra Ulmke vor Christel Bergmann und Ralf Sassenberg.

Insgesamt 28 Teilnehmer verzeichnete schließlich das Weihnachtspreisschießen für die Erwachsenen. Die glücklichste Hand hatte hier Andreas Ulmke, der sich daher den ersten Preis aussuchen durfte. Den zweiten Platz „erschoss“ sich Beatrix Heineke vor Carola Sassenberg, Ute Wärmer, Janina Halilovic-Eisner und Daniel Halilovic.

Schützenvereinsvorsitzender Hellmold zeigte sich sichtlich zufrieden, derart viele Mitglieder zum Grünkohlessen mit Pokalschießen begrüßen zu dürfen. „Es ist toll, diese große Gemeinschaft zu sehen.“ Über die Beteiligung freute sich auch Günther Bergmann, der den Grünkohl zubereitet hatte. Er bedankte sich schließlich bei allen „fleißigen Händen“, die ihn in der Küche unterstützt hätten.

Natürlich wurden während dieser Jahresabschlussveranstaltung des Schützenvereins auch die nächsten Termine des Vereins angekündigt. Bereits am 6. Januar wird ab 19.30 Uhr um den Jökelpokal geschossen. Der erste Skat- und Knobelabend im neuen Jahr ist auf den 27. Januar terminiert. Diese Veranstaltung beginnt um 17.30 Uhr im Schützenhaus an der Bückeburger Straße. Ein wichtiger Termin für alle Mitglieder des Vereins ist am 3. März um 18 Uhr die Hauptversammlung. „Schließlich muss der komplette Vorstand neu gewählt werden“, wie der Vorsitzende Hellmold betonte. möh

Anzeige