Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 10 ° Sprühregen

Navigation:
Mini-Tore – Riesenspaß

Wunsch erfüllt Mini-Tore – Riesenspaß

Sparkassen-Filialleiter Jens Dütsch hat dem Chef des Fördervereins der Grundschule in Heeßen, Björn Metzner, zwei kleine Fußballtore mit den Maßen 120 mal 80 Zentimeter überrreicht. "Damit in den großen Pausen auf dem angrenzenden Sportplatz richtig gebolzt werden kann", sagte Dütsch.

Voriger Artikel
Lindenallee wird noch erweitert
Nächster Artikel
Übungsleiter und Ideen gesucht

Die neuen Fußballtore mit den begeisterten Jungen der Grundschule und Schulleiter Joachim Preuß (hinten von links), Sparkassen-Filialleiter Jens Dütsch sowie Fördervereinschef Björn Metzner.

Quelle: möh

EILSEN/HEESSEN. Dütsch brachte auch gleich einen Ball, der umgehend mit viel Freude ausprobiert wurde. Ebenfalls extrem zufrieden zeigte sich auch Grundschulleiter Joachim Preuß, der aus dem Fenster seines Büros in der Vergangenheit regelmäßig sehen konnte, wie sich die Mini-Fußballer beim Spiel auf die Tore für Erwachsene austobten. Schon lange habe der Wunsch nach kleinen Fußballtoren auf der Agenda der Grundschule gestanden, gestand Preuß. Er hatte bereits während einer Sitzung des Fördervereins im Winter erklärt, solche Mini-Tore wären „super“, zumal das Fußballspielen auf die großen Tore für die Kleinen mehr eine „Quälerei“ als Spaß bedeute. Fußball sei nun aber einmal das liebste Hobby vor allem der Jungen in der Grundschule.

Die Mitglieder des Fördervereins nahmen sich daher dieses Themas an und beschlossen, solche Tore anzuschaffen. Da diese recht teuer sind, regte der Verein zunächst an, auch die Klubs anzusprechen, die den Sportplatz ebenfalls für Fußballspiele und Training benutzen.

Aber die Vereine winkten zunächst einmal ab, da sie für sich keinen Bedarf sahen. Mittlerweile hatte auch die Sparkasse in Person von Jens Dütsch von dem Problem gehört und spontan beschlossen: „Hier können wir helfen.“ Und das Kreditinstitut stellte die knapp 500 Euro, die die Tore kosten, zur Verfügung. Der Förderverein zeigte sich mehr als zufrieden, da die sehr stabilen Tore einzig und allein der Schule gehörten und man sich nicht mit anderen Nutzern absprechen müsse.

Jetzt war es so weit: Die Tore wurden offiziell übergeben. Schulleiter Preuß hatte zuvor auch ein paar Jungen, von denen er wusste, dass Fußball ihre große Leidenschaft ist, über die neue Attraktion informiert. So durften sie die Tore, für die kein Torwart benötigt wird, gleich einem Praxistest unterziehen. Der Kommentar der Kleinen zu den neuen Errungenschaften: „Das sind aber coole Tore.“

Da diese auch extrem leicht sind, können sie von den Schülern ohne Probleme getragen und auf einem Wunschplatz aufgestellt werden. Derzeit überlegt die Grundschule noch, wo die neuen Spielgeräte sicher aufbewahrt werden können. „Wenn wir sie ohne besondere Sicherung auf dem Sportplatz stehen lassen, bekommen sie irgendwann ,Füße‘ und sind spurlos verschwunden“, befürchtete Schulleiter Preuß. Die Sparkasse sei auch in Zukunft bereit, für den Förderverein „etwas zu machen“ und sich zum Wohl der Jungen und Mädchen einzubringen, versprach Dütsch.

Dauersponsoren gesucht

Auch die Flyer, mit denen der Förderverein um neue Mitglieder wirbt, dürften im Kreditinstitut an der Bahnhofstraße in Bad Eilsen ausgelegt werden. Der Förderverein, so Metzner, habe derzeit 47 Mitglieder, wolle aber noch weiter „wachsen“. Auch suche er Firmen, die sich vielleicht als Dauersponsoren zur Verfügung stellen möchten. Mitglieder zahlen einen „recht geringen“ Jahresbeitrag (Minimum zwölf Euro), mit dem aber viel bewirkt werden könne.

In der Vergangenheit hat der Verein schon viel bewegt. Auf sein Konto gehen unter anderem Spielzeug für die Betreuungsstunden der Verlässlichen Grundschule, die Schulküche mit Geschirr, zehn Festzeltgarnituren, Pausenspielgeräte, T-Shirts mit Schul-Logo sowie Kamera und Fernseher für den Meisen-Nistkasten. Zudem sorgt der Förderverein für ein gesundes Frühstück bei Sportfesten und bringt sich aktiv ein, wenn Schulfeste gefeiert werden sollen.

Wer Mitglied im Förderverein werden möchte, kann sich an das Sekretariat der Grundschule, an die Klassenlehrerin seines Kindes oder aber an den Vorstand des Vereins wenden. Die genauen Adressen stehen auf dem Werbe-Flyer, in dem auch Anmeldeformulare abgedruckt sind. Außer Björn Metzner als Vorsitzender gehören dem Vorstand Kassenwart Markus Focke und Schriftführerin Larissa Heinze an. möh

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Schaumburg