Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Mit der Queen auch über Bad Eilsen geplaudert

Bad Eilsen / Auszeichnung Mit der Queen auch über Bad Eilsen geplaudert

„Wie werden uns im nächsten Sommer wieder sehen“, hatte Gordon Cook seinen deutschen Freunden bei seinem Abschied aus Bad Eilsen versprochen. Der 77-Jährige hat fest eingeplant, im Juni 2012 wieder zum deutsch-englischen Treffen nach Bad Eilsen zu kommen.

Voriger Artikel
Ein freudiges Wiedersehen
Nächster Artikel
Das Vereinsleben läuft auch ohne „Chef“ gut

Königin Elisabeth II. persönlich hat den Eilsen-Freund Gordon Cook mit dem „Order of the British Empire“ ausgezeichnet. © sig

Bad Eilsen (sig). Doch was nur Eingeweihte wissen: Gordon Cook ist inzwischen hoch dekoriert worden – von der englischen Königin Elisabeth II höchstpersönlich. Sie hat ihm den „Order of the British Empire“ verliehen.

Eine solche Auszeichnung setzt voraus, dass der Premierminister der Königin einen entsprechenden Vorschlag unterbreitet. Aber das Entscheidende ist natürlich: Der Ordensträger muss Besonderes geleistet haben.

Im Falle von Gordon Cook hat das Könighaus seinen Einsatz für die Royal Air Force anerkannt, der auch die aktive Zeit bei der „Tactical Air Force“ in Bückeburg und Bad Eilsen von 1953 bis 1955 umfasste und dazu die folgenden Jahrzehnte, in denen er nach dem Abschied vom Militärdienst wichtige ehrenamtliche Arbeit für die RAF-Association leistete.

Der gelernte Elektroingenieur ging während des Zweiten Weltkriegs noch zur Schule und kam erst 1951 zur Royal Air Force. Er behielt diese Zeit und auch den Aufenthalt im Schaumburger Land in guter Erinnerung. Seit etlichen Jahren nimmt er an den deutsch-englischen Treffen (Reunions) in Bad Eilsen teil. Bei deren Organisation unterstützt er Geoffrey Lipscombe, der bereits den Zeitraum vom 13. bis 20. Juni 2012 für das nächste Wiedersehen festgelegt hat.

Gordon Cook: „Ich habe bei der Ordensverleihung mit der Königin auch über die Partnerschaft mit Bad Eilsen gesprochen. Sie hat angeregt zugehört. Es wäre schön, wenn sie auch mal hierher kommen würde, aber das bleibt wohl leider ein unerfüllbarer Wunsch.“

Besondere Freude bereitet Cook die Tatsache, dass er in Zukunft zum Beispiel an Paraden zu Ehren der königlichen Familie und auch an Feiern zu speziellen Anlässen am Hof teilnehmen kann. Träger eines solchen hohen Ordens haben eben in England auf Lebenszeit besondere Rechte.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Eine gute Tradition findet regelmäßig ihre Fortsetzung – die „Aktion Weihnachtshilfe“. In der Vorweihnachtszeit rufen die Schaumburger Nachrichten unter dem Motto „Schaumburger helfen Schaumburgern“ jedes Jahr zu Spenden für bedürftige Menschen im Landkreis auf. mehr

Schaumburg