Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Nur 72 Spender bei Januar-Termin

Blutspende in Bad Eilsen Nur 72 Spender bei Januar-Termin

Es ist schon kurios: In Rolfshagen ist das Familienzentrum für die Blutspende verantwortlich, in Bad Eilsen jedoch veranstaltet der DRK-Ortsverein Rolfshagen die entsprechenden Termine.

Voriger Artikel
Studenten sollen Kurpark-Konzept entwickeln
Nächster Artikel
Irrlichternd durch die Welt der Illusionen

Im Saal des Gemeindehauses geht es zur Sache: Das Blut wird fachgerecht „abgezapft“.

Quelle: möh

Bad Eilsen. Die Rotkreuzler aus dem Auetal mit ihrer Vorsitzenden Elisabeth Fischbeck an der Spitze fühlen sich im Bad Eilser Gemeindehaus jedenfalls sehr wohl. Aber auch die Spender sind mit „ihrem“ DRK überaus zufrieden – und kommen immer wieder.

 Eigentlich hätte beim jüngsten Termin eine Person sogar für ihre 100. Blutspende geehrt werden sollen – das DRK-Team wartete vergeblich auf sie. Insgesamt wurden 72 Männer und Frauen (darunter zwei Debütanten) gezählt, die sich ihr Blut abnehmen lassen wollten.

 Auch wenn der erwartete Jubiläumsblutspender nicht erschienen war, so hatte Fischbeck doch einige Männer und Frauen für mehrmaliges Spenden zu ehren. Anna-Maria Giallusio aus Heeßen erhielt ein Präsent für ihre 25. Blutspende. 15-mal gaben bisher Michael Zimmermann aus Bad Eilsen und Daniel Mohr aus Heeßen ihr Blut. Die zehnte Spende „erledigten“ Angelika Kuhlmann und Heidrun Meisel (beide aus Luhden), Andrea Jagata aus dem Auetal sowie Christian Otto aus Bramsche.

 Der DRK-Ortsverein, der immerhin 100 Mitglieder zählt, war mit zehn Helferinnen im Einsatz. Die Mehrzahl der Frauen arbeitete in der Küche und sorgte für Nachschub beim kalten Büfett, das wieder besonders viel Anklang fand.

 Dem Vorstand des DRK gehören derzeit Fischbeck und deren Stellvertreterin Karin Ick, Schatzmeisterin Karin Möller und die Beisitzerinnen Anne Dopheide, Elvira Düvelshoft, Marlies Waltemathe sowie Rosi Rösner an. Wahlen sind jetzt wieder im März geplant. Der Wunsch der Damen: Ein Mann möge sich bereit erklären, im Vorstand mitzuarbeiten. möh

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg