Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Rollschuhe und Kassetten wechseln die Besitzer

Flohmarkt Rollschuhe und Kassetten wechseln die Besitzer

In der Vergangenheit richtete das frühere Jugendzentrum der Samtgemeinde häufig im Kurpark einen Flohmarkt für Kinder und Jugendliche aus.

Voriger Artikel
König Arno regiert wieder
Nächster Artikel
Schon wieder schwerer Unfall auf A2

„Ich hab jetzt einen anderen Geschmack“: Emily verkauft Hörspiel-Kassetten.

Quelle: sig

Bad Eilsen. Jetzt übernahm die Freie evangelische Gemeinde diese Aufgabe und hat damit den Reigen der Ferienspaßaktionen dieses Sommers eröffnet.

Nach den Wetterkapriolen der vergangenen Tage drohte die Aktion zunächst wortwörtlich ins Wasser zu fallen. Aber Petrus hatte ein Einsehen und ließ die Sonne scheinen. Die verlängerte Harrl-Allee wurde zwar nicht zu einem touristischen Anziehungspunkt für Kolonnen von Spaziergängern, aber es kamen doch immer wieder Besucher.

In der Hauptsache lagen Bücher, Spielzeug und Bekleidung auf den Tischen oder Decken am Rasenstreifen. Einige Mütter kümmerten sich um den Absatz der Textilien, aus denen ihre lieben Kleinen herausgewachsen sind. Und ihre Kinder boten alles an, das sie aus ihren Regalen aussortiert hatten. Wenn man älter wird, ändern sich eben die Interessen.

Die neunjährige Emily aus Heeßen sagte selbstbewusst: „Ich habe jetzt einen anderen Geschmack, und deshalb will ich Kinderkassetten verkaufen; wir haben ohnehin keinen Kassettenrekorder mehr.“

Nicht alle Mamis freuen sich über die neue Entwicklungsstufe ihrer Zöglinge. Eine beklagte das mit diesen Worten: „Dann kommt die Zeit, wo sie kaum noch das Tageslicht sehen, weil sie vor Spielekonsolen, Computern, Tabletts oder vor dem Fernseher hocken. Draußen zu spielen, das zieht dann nicht mehr.“

Ganz verwundert wurde ein älterer Herr angeschaut, der sich ein Paar Rollschuhe ausgesucht hatte. War er das Gegenbeispiel für diese Entwicklung? „Nein“, ließ er verlauten, „die sind nicht für mich, ich möchte mir nichts mehr brechen, schließlich bin ich schon über siebzig.“

An einem Stand hörten wir, dass „Bücher heute schlecht gehen“, am anderen hieß es: „Die Taschenbücher sind alle weg.“ Aber dem dicken Wälzer mit dem anspruchsvollen Titel „Weltgeschichte auf einen Blick“ wurde nicht so viel Aufmerksamkeit zuteil. sig

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg