Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Bad Eilsen Seit 70 Jahren Sozialdemokrat
Schaumburg Eilsen Bad Eilsen Seit 70 Jahren Sozialdemokrat
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 27.02.2016
Alfred Brinkmann ist von Christel Bergmann und Wolfgang Faulhaber zu 70-jähriger Mitgliedschaft in der SPD und zu seinem 95. Geburtstag gratuliert worden. Quelle: sig
Anzeige
Bad Eilsen

Für das Parteijubiläum gab es eine Plakette und eine Urkunde, die der SPD-Vorsitzende Sigmar Gabriel unterzeichnet hat. Als Gratulanten und Geburtstagsgäste kamen Bürgermeisterin Christel Bergmann und der Vorsitzende des SPD-Samtgemeindeverbandes, Wolfgang Faulhaber.

 Der Jubilar ist im benachbarten Ostwestfalen im Ort Costedt geboren, der heute zu Porta Westfalica gehört. Zur Schule gegangen ist er in Löhne und Bielefeld. Seine Ausbildung zum Finanzbeamten erfolgte an unterschiedlichen Standorten. Nach dem Arbeitsdienst wurde er im Zweiten Weltkrieg an die russische Front geschickt. Dort erlitt er einen Kopfdurchschuss, den er glücklicherweise überlebte.

 Nach dem Krieg setzte Brinkmann seine berufliche Laufbahn zunächst fort. Dann aber wurde ihm der Abschied nahegelegt, weil sein Vater sich für das Dritte Reich engagiert hatte. Seine Ehefrau stammt aus Sülbeck, wo er viele Jahre mit ihr zusammengewohnt hat, bis sie nach Bad Eilsen zogen.

 Brinkmann bekam eine Anstellung als Vollzugsbeamter bei der Stadt Bückeburg. Trotz seiner keineswegs einfachen Aufgaben wurde er von den Bürgern geschätzt. Dass er sich nach Kriegsende entschloss, Sozialdemokrat zu werden, sei ein Wunsch seines Schwiegervaters und des späteren Landrates Karl Hofmeister (Sülbeck) gewesen.

 Der Jubilar erfreut sich noch einer erstaunlich guten körperlichen und geistigen Verfassung. Schon jetzt ist er das älteste Parteimitglied der SPD in der Samtgemeinde. Das lässt sich noch steigern – bei so guten Genen. sig

Anzeige