Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Bad Eilsen Steiler Absturz
Schaumburg Eilsen Bad Eilsen Steiler Absturz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 05.03.2016
An der Böschung holte der Wagen nochmal Schwung. Quelle: pr
Anzeige
Bad Eilsen

Der junge Mann war mit zwei Mitfahrern in seinem VW auf der Bückeburger Straße in Bad Eilsen in Richtung Ahnsen unterwegs.

An der Einmündung zur Bahnhofstraße verlor der Ritterhuder die Kontrolle über sein Auto, fuhr mit der rechten Fahrzeugseite über die Verkehrsinsel und riss dann ein Schild aus der Verankerung. Danach holperte der Wagen über den Bordstein und landete nach dem Überfahren des Gehweges in der Böschung des Volksbank-Parkplatzes.

Doch die Fahrt war noch nicht zu Ende. Bevor der Volkswagen die abschüssige Böschung hinunter in Richtung Parkplatz rollte, kollidierte er mit dem mittleren von drei aufgestellten Fahnenmasten, der gefällt wurde.

Zum Schluss gab es vom Böschungsrand nach einer kurzen Flugphase eine harte Landung auf dem Pflaster des Parkplatzes, der von auslaufenden Betriebsstoffen des völlig beschädigten Fahrzeugs gereinigt werden musste. Alle drei Insassen blieben unverletzt.

Bei dem Fahrer bestand der Verdacht einer Alkoholbeeinflussung, wobei ein Alkoholtest einen Wert von 1,05 Promille ergab. Dem 22-Jährigen wurde eine Blutprobe entnommen und der Führerschein sichergestellt. Ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachtes einer Straßenverkehrsgefährdung in Verbindung mit einer Trunkenheitsfahrt wurde eingeleitet.thm

Bad Eilsen Gemeinde Bad Eilsen wartet auf Absperrung - Wo bleiben die Poller?

Es wartet nicht nur die Bückebergklinik, sondern mittlerweile ist auch die Gemeinde ungeduldig geworden. Per Poller und entsprechender Beschilderungsoll  unverzüglich die Wiesenstraße vor der Klinik für den Durchgangsverkehr gesperrt werden.

04.03.2016

Ein Abschied für immer ist es wohl nicht gewesen, zumindest nicht für den pastoralen Dienst. Aber mit dem Ausscheiden des zuvor in Bad Eilsen ansässigen Superintendenten Reiner Rinne ist Pastor Andreas Wömpner seit Beginn des Jahres dem Superintendenten Burkhard Peter in Seggebruch zugeordnet.

03.03.2016

Zwei Jahre „harte“ Arbeit für ein kleines Schild, das, zumindest für die nächsten fünf Jahre, eine Wand der Kindertagesstätte (Kita) „Sinai“ schmücken wird. Alle Beteiligten sind glücklich darüber, dass die Kita die Bedingungen für das „Evangelische Gütesiegel Beta“ erfüllt hat.

02.03.2016
Anzeige