Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
„Sternstunde in Bethlehem“

Bad Eilsen / Weihnachtsmusical „Sternstunde in Bethlehem“

Alle Jahre wieder wird ein Weihnachtsmusical in der Christuskirche aufgeführt. Brandneu ist aber, dass dieses Musical, das den Titel „Sternstunde in Bethlehem“ trägt, in diesem Jahr auf jeden Fall drei Mal der Öffentlichkeit präsentiert wird.

Voriger Artikel
Sortiment von A bis Z wird immer hochwertiger
Nächster Artikel
Frisch geschlagen: Die „48-er“ Weihnachtsbäume vom Ofenhof

Die Rollen und die Textbücher sind verteilt: In großer Runde lesen die Jungen und Mädchen sowie jungen Erwachsenen sich schon einmal in das Musical ein.

Quelle: möh

Bad Eilsen (möh). Das Stück wird für die interessierte Bevölkerung am 22. Dezember (Generalprobe) und am Heiligabend aufgeführt. Zusätzlich ist das Musical, so jedenfalls die Planungen zum jetzigen Zeitpunkt, am zweiten Weihnachtstag (26. Dezember) zu sehen und zu hören.

 Insgesamt 40 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene haben jetzt die Proben aufgenommen – damit das Musical wieder zu einem Erfolg wird. Das Stück hat Ingmar Everding geschrieben, und die Musik dazu wurde aus unterschiedlichen Weihnachtsmusicals entnommen.

 Gespannt und voller Vorfreude warten die potenziellen Schauspielerinnen und Schauspieler vom Kindergartenalter bis etwa 23 Jahre das ganze Jahr über, wann denn endlich die Proben für das traditionelle Weihnachtsmusical wieder beginnen. Everding hat keine Angst davor, nicht alle Rollen besetzen zu können. Im Gegenteil, zumeist muss er noch ein paar kleine Rollen in das Geschehen hineinschreiben, damit alle Interessenten aktiv im Musical vertreten sind. Und: Auch Kinder und Jugendliche aus den Gemeinden rund um den Kurort zeigen nicht nur großes Interesse, sondern sind auch mit von der Partie.

 Bis das Musical in der Weihnachtszeit in der Bad Eilser Christuskirche aufgeführt wird, ist für alle noch ein weiter Weg mit viel Arbeit, aber auch mit Spaß und Freude – wie Everding anmerkt – zu absolvieren. Jetzt trafen sich die Schauspieler das erste Mal im evangelischen Gemeindehaus. Es wurden die Rollen und auch die Textbücher verteilt, und man las sich gemeinsam in das Stück ein, damit die Jungen und Mädchen ein erstes Gefühl für das Musical bekamen.

 Weitere Proben sind an den Sonntagen, 18. November, 25. November und 2. Dezember, jeweils von 10.30 bis 12 Uhr im evangelischen Gemeindehaus an der Christuskirche geplant. Doch damit ist nicht genug. Ein Probenwochenende ist am Freitag, 7. Dezember, von 17 bis 20 Uhr, am Sonnabend, 8. Dezember, von 9 bis 18 Uhr und am Sonntag, 9. Dezember, von 10.30 bis 12 Uhr im Gemeindehaus vorgesehen. An diesen Tagen finden erstmals die Proben auf der Bühne und mit Kostümen statt. Wer möchte, so „Chef“ Everding, darf die Nacht von Freitag auf Sonnabend im Bad Eilser Gemeindehaus sogar übernachten.

 Bevor am Sonnabend, 22. Dezember, die öffentliche Generalprobe des Musicals in der Christuskirche (16.30 Uhr) über die Bühne geht, wird zunächst noch einmal am Sonntag, 16. Dezember, von 10.30 bis 12 Uhr geübt. An der Generalprobe nehmen in jedem Jahr Bewohnerinnen und Bewohner der Altersheime oder auch „Neugierige“ teil, die am Heiligabend verhindert sind.

 Das Musical „Stern in Bethlehem“ wird dann am 24. Dezember im Gottesdienst um 16.30 Uhr in der Kirche aufgeführt. Alle Beteiligten treffen sich aber schon um 15.45 Uhr im Gemeindehaus, um sich die Kostüme über zu ziehen und noch einmal die Lieder zu singen. Die zweite offizielle Aufführung ist zunächst für den zweiten Weihnachtstag, 26. Dezember, um 10 Uhr im Gottesdienst geplant. An diesem Termin, so Everding, könnte sich noch etwas ändern, aber es stehe fest, dass das Musical in der Zeitspanne vom 24. bis zum 31. Dezember auf jeden Fall ein zweites Mal dargeboten wird.

 Nicht zu vergessen: Auch in Luhden wird in diesem Jahr wieder am 24. Dezember ein Weihnachtsmusical im Gemeindezentrum aufgeführt. Die Leitung liegt in den Händen von Luisa Schwarze.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Schaumburg