Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Bad Eilsen Tennisclub richtet Plätze her
Schaumburg Eilsen Bad Eilsen Tennisclub richtet Plätze her
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 17.04.2016
Mit der Beteiligung am ersten Arbeitseinsatz zeigt sich der Vorstand des Tennisclubs sehr zufrieden. Am Sonnabend sollen die Restarbeiten erledigt werden, bis dann am 23. April die Sommersaison offiziell beginnt. möh Quelle: möh
Anzeige
Bad Eilsen

Für  Sonnabend, 16. April, ist noch einmal ab 13 Uhr ein freiwilliger Einsatz geplant – und dann darf auf der Anlage des Vereins im Kurpark dem Sport gefrönt werden. Den offiziellen Saisonauftakt bildet ein Kuddelmuddelturnier am 23. April.

 Es gibt immer viel zu tun, wenn der Winter vorüber ist und die Sommersaison vor der Tür steht. Die Mitglieder putzen Umkleideräume und Duschen, mähen den Rasen auf dem integrierten Spielplatz, tragen die Blumenkübel, die die dunkle Jahreszeit im Vereinsheim verbracht hatten, sowie die Stühle und Tische wieder auf die Anlage. Zudem gilt es, die Netze auf den vier Plätzen aufzuhängen. Auch die Zierbäume müssen noch fachgerecht geschnitten werden.

 Bereits im Vorfeld war eine Fachfirma beauftragt worden, den roten Belag auf den Plätzen zu erneuern. Dieses kostet den Verein zwar rund 3500 Euro, aber nicht nur die Mitglieder freuen sich über die guten Spielflächen. Pressewart Erwin Sengebusch: „Gastmannschaften sind immer voll des Lobes über unsere Plätze. Das Geld ist daher gut angelegt.“

 In die Punktspiele der Sommersaison schickt der Verein insgesamt sechs Mannschaften. An den Start gehen die Herren, die Herren 30, zwei Teams im Bereich Herren 50 und eine Truppe Herren 65, die erstmals um Punkte spielt. Neu ist auch ein Herren-50-Team. Das Aushängeschild ist und bleibt das Team Damen 50, das seit Jahren in der Verbandsliga spielt.

 Für den Sommer hat der Festausschuss des Tennisclubs bereits einige Termine bekannt gegeben. So findet am 23. April ab 13 Uhr ein Kuddelmuddelturnier statt. Mitglieder, die mitspielen wollen, sollten sich zuvor anmelden. In den späten Nachmittagsstunden wird gegrillt. Im Rahmen der Saisoneröffnung beteiligt sich der TC Bad Eilsen auch an der Aktion „Deutschland spielt Tennis“. Interessenten, die einfach einmal die Anlage besichtigen und Informationen über den Verein haben möchten, sind herzlich eingeladen.

 Für Mittwoch, 25. Mai, ist ab 18 Uhr ein Spargelessen geplant. Wer daran teilnehmen möchte, sollte sich bis zum 20. Mai anmelden. Ein Grillabend ist für Freitag, 18. Juni, ab 18 Uhr im Klubheim geplant. Anmeldeschluss ist der 15. Juni. Die Vereinsmeisterschaften starten ebenfalls im Juni. Interessenten müssen sich bis zum 18. Juni anmelden. An diesem Tag werden die Spiele/Paarungen/Gruppen ausgelost. Am 19. Juni starten die Spiele, das Finale ist für Sonnabend, 10. September, terminiert. Eine Fahrradtour folgt am Sonnabend, 8. Oktober; das Neujahrsturnier findet Donnerstag, 29. Dezember, in der Tennishalle in Hessisch Oldendorf statt.

 Anmeldungen für alle Termine nehmen Rouven Wolfram, E-Mail rouvenwolfram@online.de und Telefon (0175) 2473755, sowie Erwin Sengebusch, E-Mail erwins.weine@teleos-web.de und Telefon (0173) 2755554, entgegen.

 Ab sofort ist auch das Bistro am Tennisplatz mit seiner Vinothek wochentags ab 17 und am Wochenende ab 12 Uhr geöffnet. In der Vinothek stellt Erwin Sengebusch heute, Freitag, ab 18 Uhr seine neuen Weine vor. möh

Bad Eilsen Eilser SPD wählt Vorstand - Faulhaber bleibt Spitze

„Es stehen wichtige Entscheidungen an, und da sind wir natürlich gefordert“, hat Wolfgang Faulhaber in der „Kaffeemühle“ des Kurortes erklärt.

16.04.2016
Bad Eilsen Sozialverband Bad Eilsen/Ahnsen ehrt langjährige Mitglieder - Probleme bei Ausflügen

Zwar hat sein Verband 2015 zehn Mitglieder verloren und nur acht dazugewonnen, aber dennoch ist Rolf Everding zufrieden, denn im heimischen Sozialverband Bad Eilsen/Ahnsen fühlen sich 310 Männer und Frauen bestens aufgehoben.

14.04.2016
Bad Eilsen Cafe International offenbar etabliert in Bad Eilsen - Wer übernimmt Patenschaften?

Das „Café International“ als Begegnungsplattform für Flüchtlinge und Einheimische scheint sich etabliert zu haben. Während zu den ersten Treffen die Migranten mehr oder weniger geholt werden mussten, scheint sich diese Veranstaltung zu einem Treffen zu mausern, von der beide Seiten profitieren.

08.04.2016
Anzeige