Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Trommelwirbel auf dem Pezziball

"Drums Alive" neue Trendsportart Trommelwirbel auf dem Pezziball

Mit „Drums Alive“ ist die Ferienaktion in der Samtgemeinde Eilsen beendet worden. Die Verantwortlichen hoffen, dass auch im kommenden Jahr wieder viele Vereine und Institutionen Angebote machen, damit den Kindern in den Sommerferien 2018 nicht langweilig wird.

Voriger Artikel
Schätze der Erde
Nächster Artikel
„Artes Wesera“ im Fürstenhof

Schnell heißt es in der Sporthalle „Auf die Beats – fertig – los!“ und der Spaß für die Kinder beginnt. Auch Übungsleiterin Simone Schmidt (rechts) macht mit.

Quelle: möh

EILSEN. Was setzt Endorphine frei, bekämpft negative Gefühle und hilft zudem, Aggressionen zu kanalisieren? Was verbessert die Fitness und hat nebenbei auch noch einen hohen Spaßfaktor? Die Antwort ist ganz einfach: Es handelt sich um die Sportart „Drums Alive“. Kein Wunder, dass Simone Schmidt, die auch als Übungsleiterin für den Luhdener SV und den TSV Bad Eilsen aktiv ist, im Rahmen der Ferienaktion viele Jungen und Mädchen in der Sporthalle in Heeßen begrüßen durfte, die sich diebisch freuten, nach Musik mit Trommelstöcken auf den Pezziball einzuschlagen.

 Im Vorjahr hatte Schmidt, die ihre drei Angebote beim Ferienspaß als Privatperson veranstaltete, erstmals „Drums Alive“ angeboten. Die Sportart, die in den USA erfunden wurde, sprach sich schnell herum, sodass die Übungsleiterin inzwischen für beide Vereine in der Sporthalle Luhden „Drums Alive“ für Erwachsene anbietet. Derzeit laufen Kurse noch montags von 18 bis 19 und freitags von 17.30 bis 18.30 Uhr. „Wer sich mal umschauen möchte, ist stets willkommen“, so Schmidt.

Keine freien Hallenzeiten

 Schmidt, die viele Fortbildungskurse belegte und mittlerweile als Fachfrau gilt, spekuliert darauf, auch für Kinder „Drums Alive“ anzubieten, da sie auch während dieser Ferienaktion wieder gesehen hat, mit wie viel Engagement und Begeisterung der Nachwuchs bei der Sache ist. Aber bisher hat sie keine Hallenzeiten bekommen. „Dennoch gebe ich die Hoffnung nicht auf.“ Gerade für Kinder sei „Drums Alive“ geeignet, da das Trommeln nicht nur die Armmuskeln, sondern auch das Rhythmusgefühl stärke und zudem Fitnesselemente biete.  möh

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Schaumburg