Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Bad Eilsen Überhitzte Party löst Großeinsatz aus
Schaumburg Eilsen Bad Eilsen Überhitzte Party löst Großeinsatz aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:30 21.02.2016
Anzeige
Bad Eilsen

Laut Mohr die Ursache: „Da brannte Toilettenpapier, aber ganz wenig.“

 Der Brand war im Kellergeschoss eines Treppenhauses entstanden. Dort hatte irgendjemand „ein paar Blätter“ Klopapier verbrannt. Dem Vernehmen nach feierten Finanzschüler zu diesem Zeitpunkt in dem Gebäudetrakt eine Party. Die Feuerwehr vermutet daher jugendlichen Übermut als Auslöser all dessen, was noch folgen sollte.

 Die Brandmeldeanlage im Wohnheim hatte Alarm geschlagen. Weil der Einsatzort ein Wohnheim mit vielen jugendlichen Bewohnern war, löste die Rettungsleitstelle einen Großeinsatz aus. Alarmiert wurden alle vier Ortswehren der Samtgemeinde Eilsen, der Drehleiter-Löschzug der Feuerwehr Bückeburg, der Gerätezug Atemschutz der Kreisfeuerwehr und die Technische Einsatzleitung der Kreisfeuerwehr. Nach Eintreffen der ersten Einsatzkräfte wurden die beiden Züge des Landkreises wieder abbestellt, die inzwischen eingetroffenen Brandschützer aus Bückeburg konnten unverrichteter Dinge wieder nach Hause fahren.

 Ein Partygast wurde von Sanitätern im Rettungswagen behandelt und danach wieder entlassen. Den Löscheinsatz selbst beschreibt Mohr wie folgt: „Wir haben nur das verbrannte Papier rausgetragen. Das passte in zwei Hände.“ Löschmittel hätte man gar nicht einsetzen müssen. thm

Anzeige