Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Veränderung und Neubeginn

"Palais im Park" offiziell eröffnet Veränderung und Neubeginn

Zwei Ehrengäste hatten gestern Mittag eindeutig die schwersten Rollen beim offiziellen Eröffnungsakt fürs „Palais im Park“. Zum einen der Bauingenieur Volker Wehmeyer – er musste die Schlüssel des neuen Bad Eilser Schmuckkästchens rausrücken.

Voriger Artikel
Hochherrschaftliche „Dorfmitte“
Nächster Artikel
Perfekter Start

Es ist eingedeckt: Im Georg-Wilhelm-Saal kann die Gala beginnen. Übrigens: Die Gala-Karten sind ausverkauft, für die Party um 22 Uhr gibt’s Karten an der Abendkasse.

Quelle: thm

Bad Eilsen. Zum anderen der Bundestagsabgeordnete Maik Beermann – er hatte auf der Bühne Annette Pflug-Herdrichs gesungener Aufforderung zu widerstehen: „Wenn Du willst, kannst Du mich küssen.“ Ums kurz zu machen: Widerstand war zwecklos.

 Etwa 100 geladene Gäste wohnten dem offiziellen Festakt im Julianensaal bei: der Bundestagsabgeordnete Beermann, der Landtagsabgeordnete Karsten Becker, Landrat Jörg Farr, Landesbischof Karl-Hinrich Manzke, die Bürgermeister aus der Nachbarschaft und außerdem viel hochrangige Lokalprominenz aus Geschäftswelt, Gesellschaftsleben und Politik.

 Hausherr Bernd Schönemann begrüßte seine Gäste und rief in Erinnerung, welchen anstrengenden, aber auch erfreulichen Weg das anspruchsvolle Vorhaben in den zurückliegenden Jahren genommen hatte. Mit Blick auf das nun abgeschlossene Sanierungsvorhaben sind die Worte Veränderung, Neubeginn und Weiterentwicklung für Landrat Farr die kennzeichnenden Begriffe. Und er kündigte an: Auch der Landkreis werde künftig in dem einen oder anderen Fall die neu geschaffene Veranstaltungslokalität nutzen. Der Landtagsabgeordnete Becker betonte das ehrenamtliche Engagement, das auch beim Entstehen des „Palais im Park“ – etwa aufseiten der Politik – eine sichtbare Rolle gespielt habe, auch hinsichtlich der hohen Kosten. Das sei nicht einfach gewesen. Aber: „Jetzt blicke ich in lauter zufriedene Gesichter – das ist ja auch ein Schmuckstück geworden.“ Viel Lob gab es auch vom Bundestagsabgeordneten Beermann, der darüber hinaus auch noch eine ungewohnte (Statisten-)Rolle beim Auftritt von Annette Pflug-Herdrich zu absolvieren hatte – Handkuss inklusive. Mit einem Rundgang durchs Gebäude endete der Festakt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Eine gute Tradition findet regelmäßig ihre Fortsetzung – die „Aktion Weihnachtshilfe“. In der Vorweihnachtszeit rufen die Schaumburger Nachrichten unter dem Motto „Schaumburger helfen Schaumburgern“ jedes Jahr zu Spenden für bedürftige Menschen im Landkreis auf. mehr

Schaumburg