Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Schneeregen

Navigation:
Weinfest mit Wahlkampf

SPD Ortsverein wirbt Weinfest mit Wahlkampf

Eine gute Resonanz hat das am Rathaus der Samtgemeinde Eilsen gefeierte Weinfest verzeichnet, zu dem der SPD-Ortsverein Eilsen eingeladen hatte.

Voriger Artikel
Zur Stimmabgabe in die Umkleide
Nächster Artikel
Sanierung kostet 17 bis 18 Millionen Euro

Mit ihren Trachtentänzen bereichert die Dorfjugend Heeßen das Weinfest des SPD-Ortsvereins Eilsen.

Quelle: wk

Bad Eilsen. Mehrere Dutzend Besucher waren gekommen, um – musikalisch unterhalten von dem Duo Geoffrey Rich (Keyboard, Gesang) und Jim McGillivray (Schlagzeug) – der Geselligkeit zu frönen.

 Zudem führten in Schaumburger Alltags- und Sonntagstrachten gekleidete Mitglieder der Dorfjugend Heeßen einige Trachtentänze auf. Und wie es sich für eine nicht ganz unpolitische Veranstaltung gehört, wurde auch Wahlkampf gemacht.

 „Das Weinfest hat Tradition, und manchmal ist es auch die Bühne für verschiedene Wahlen in unserer Bundesrepublik“, erklärte Christel Bergmann, stellvertretende Ortsvereinsvorsitzende und Bürgermeisterin, bei der Eröffnung der Veranstaltung. Dabei kommentierte sie den vor Kurzem vollzogenen Wechsel der in Scheeßel lebenden Landtagsabgeordneten Elke Twesten von den Grünen zur CDU, infolge dessen die Landtagswahl nun um ein paar Monate vorgezogen wird, mit deutlichen Worten.

Ärger im Landtag ist Thema

 Zwar habe es in der Politik schon des Öfteren Parteiwechsel gegeben, aber das, was „diese Dame da veranstaltet“ habe, indem sie die bisherige Einstimmenmehrheit von Rot-Grün im Landtag kippte, „spottet jeder Beschreibung“, sagte Bergmann. Zudem befand die SPD-Frau, dass Menschen, die die Politik so zu deren persönlichem Vorteil nutzen, der Demokratie schaden, wobei es „befremdlich“ sei, dass die CDU solch ein Vorgehen noch unterstütze – ein „schlechtes Vorbild“ nannte Bergmann das.

 Positives bezogen auf die regionale Wirtschaft steuerte Jörg Farr bei: „Wir haben in den letzten Jahren im Landkreis eine massiv gute Entwicklung gemacht“, berichtete der Landrat. So seien – trotz des Weggangs einiger großer Unternehmen wie etwa Otis und Alcatel in Stadthagen – unterm Strich „viele, viele Tausend Arbeitsplätze dazugekommen“. Standortvorteile der hiesigen Region seien unter anderem die Bundesautobahn 2 mit den dortigen Ansiedelungsmöglichkeiten für Betriebe sowie eine „intensive Wirtschaftsförderung“ und „Innovationsförderung für Betriebe“ durch den Landkreis. Ferner seien viele neue Gewerbegebiete ausgewiesen worden.

 Mit seinem E-Bike schaute der Schaumburger SPD-Landtagsabgeordnete Karsten Becker beim Weinfest vorbei, um ein bisschen Landtagswahlkampf zu machen. Angesagt zum Weinfest hatte sich überdies die heimische SPD-Bundestagskandidatin Marja-Liisa Völlers.

 Das Team Schaumburg der UNICEF-Arbeitsgruppe Hannover war mit einem Bücherflohmarkt zugunsten des Kinderhilfswerkes vertreten. wk

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Eine gute Tradition findet regelmäßig ihre Fortsetzung – die „Aktion Weihnachtshilfe“. In der Vorweihnachtszeit rufen die Schaumburger Nachrichten unter dem Motto „Schaumburger helfen Schaumburgern“ jedes Jahr zu Spenden für bedürftige Menschen im Landkreis auf. mehr

Schaumburg