Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Gewitter

Navigation:
Wer wird neuer Titelträger?

Boulemeisterschaft Samtgemeinde Eilsen Wer wird neuer Titelträger?

Die Boulemeisterschaft in der Samtgemeinde Eilsen geht in die letzte Runde. Von den gemeldeten 24 Teams, die in vier Gruppen angetreten sind, kommen die besten vier jeder Gruppe in die Finalrunde. Diese wird am Sonntag, 27. August, ab 10 Uhr auf den vier Bahnen im Englischen Garten in Bad Eilsen ausgetragen.

Voriger Artikel
Sportart mit Zuwachs
Nächster Artikel
Motorradfahrerin verunglückt

Einige der engagierten Boulespieler nutzen hin und wieder die Gelegenheit zum Trainieren.

Quelle: sig

BAD EILSEN. Bis zum nächsten Dienstag müssen die Vorrundenspiele beendet sein. Bis dahin herrscht endgültig Klarheit darüber, wer weitermachen darf und wer sich für dieses Jahr keine Chancen mehr ausrechnen kann, den Meistertitel zu holen und zugleich die Qualifikation für die Kreismeisterschaft des Schaumburger Landes zu schaffen. Daran nehmen in der Regel die besten drei Teams aus der Samtgemeinde teil. Es hat in der Vergangenheit auch bereits Titelträger aus Eilsen gegeben.

Man darf gespannt sein, wie sich die heimischen Teilnehmer diesmal schlagen werden. In der Vorrunden-Gruppe A haben folgende Teams die besten Chancen auf die Finalrunde in Bad Eilsen: Die Meiers und die Jessen-Family, die bereits einmal Samtgemeindemeister war. Überraschend hat die Toskanarunde geschwächelt, die bislang immer beim Finale dabei war. Sie muss aber zumindest gegen den Neuling Ofenhof Schaumburg gewinnen, der bislang noch kein Spiel ausgetragen hat.

In der Gruppe B haben die Mannschaften Reisebüro Bad Eilsen, die Herren des TSV Ahnsen und Semi Secco die besten Chancen aufs Weiterkommen, auch wenn noch einige Spiele ausstehen. Auch das Damenteam Courage ist noch nicht aus dem Rennen.

Die Gruppe C ist bis auf zwei Spiele fertig. Qualifiziert haben sich hier All4One, Bank-Rotöre, die Winkelbuben und Boulefreunde Luhden I. Chancenlos waren die Toskaninis und die Ahnser Landhaus-Damen.

In der Gruppe D hat sich nicht viel getan. Weiter sind Antihabe und Die Unverbrauchten um Manfred Becker und Lutz Gräber, die Titelverteidiger. Sie haben sich jetzt mit Mannis Meute einen neuen Namen gegeben. Nicht einzuschätzen ist das Team der Sparkasse, das noch kein Spiel ausgetragen hat. sig

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Eine gute Tradition findet regelmäßig ihre Fortsetzung – die „Aktion Weihnachtshilfe“. In der Vorweihnachtszeit rufen die Schaumburger Nachrichten unter dem Motto „Schaumburger helfen Schaumburgern“ jedes Jahr zu Spenden für bedürftige Menschen im Landkreis auf. mehr

Schaumburg