Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Wie ein großer Engel dem Weihnachtsmann hilft…

Bad Eilsen Wie ein großer Engel dem Weihnachtsmann hilft…

Zu Engeln muss man aufblicken können, schließlich kommen sie ja auch vom Himmel. Dass sie aber die stolze Länge von 2,80 Metern erreichen können, verblüffte dann doch die Besucher des Adventsfestes beim Schaumburger Ofenhof.

Voriger Artikel
Nachtschwärmer decken sich ein
Nächster Artikel
Handglocken bezaubern

Festliche Atmosphäre beim Ofenhof: Eine große Feuerschale spendet Wärme.

Quelle: sig

Bad Eilsen. Es hat sich inzwischen herumgesprochen, dass Frank Noçon, Frank Rinne, Kai Alack und ihre Mitstreiter besondere Veranstaltungen ausrichten können. Auf beiden Seiten der Bückeburger Straße reihte sich dieser Tage ein Auto an das andere. Und so bekam der Engel, der die Gäste aus stolzer Höhe begrüßte, auch alle Hände voll zu tun.

Seine Aufgaben waren klar umrissen. Er schrieb die Weihnachtswünsche der Erwachsenen in ein Buch, und die Kinder durften ihm ihre Wunschzettel übergeben. Alle Informationen sollen an den Weihnachtsmann weitergeleitet werden. Man wird sehen, auf welche Weise er damit fertig wird. Auf jeden Fall soll es Post von ihm geben. Da muss der Mann mit dem Rauschebart aber viele Engel beschäftigen …

Die stattliche Besucherschar, die den Innenhof füllte, wurde von einem Gesangsduo mit Swing und Popsongs auf die Weihnachtszeit eingestimmt. Daria Reich aus Hannover und Fabian Garbor aus Bremen ließen schnell die gute Laune steigen.

Das musikalische Zepter übernahm in der Zwischenzeit die Schützenkapelle Kathrinhagen-Hülsede, die von Frank Rinne geleitet wird. Auch sie erfreute die Zuhörer mit flotten Klängen.

Zwischendurch hatten die Besucher die Chance, sich eine frisch geschlagene Nordmanntanne aus der Lüneburger Heide auszusuchen. Ein Internet-Anbieter aus Luhden lud im Nebengebäude zum Geschenke-Einkauf ein, und im Obergeschoss des Haupthauses gab es zusätzlich Dekoratives, hergestellt in Serviettentechnik. Mitglieder der Eilser Ten-Sing-Gruppe machten neben einem bunt geschmückten Weihnachtsbaum Erinnerungsfotos für kleine und große Gäste.

Nicht vergessen werden soll eine Tombola, deren Erlös für das Jugendrotkreuz Schaumburg bestimmt ist. Hauptpreis war ein moderner Kaminofen im Wert von 2200 Euro. Damit kann Ulrich Stoewer aus Obernkirchen künftig seine gute Stube mit wohliger Wärme versorgen. Diesen Ofen und andere Energiespender der neuen Generation konnten die Besucher des Adventsfestes in den Ausstellungsräumen besichtigen. Natürlich gab es auch einige Angebote zur leiblichen Stärkung bis hin zur Gemüsepfanne sowie kalte als auch heiße Getränke.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Schaumburg