Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Ziel: Miteinander ins Gespräch kommen

"Café International" in Bad Eilsen Ziel: Miteinander ins Gespräch kommen

Im Gemeindehaus Bad Eilsen wird am Mittwoch, 13. Januar, zum ersten Mal das „Café International“ geöffnet. Beginn ist um 15.30 Uhr. Gastgeber ist die Flüchtlingsunterstützungsgruppe.

Voriger Artikel
Barrierefreies Wohnen – mit Hindernissen
Nächster Artikel
Feuerwehr beklagt Überstunden wegen Partys

Bad Eilsen. Diese wendet sich an alle interessierten Menschen – ob mit oder ohne Migrationsgeschichte. Angesprochen werden sollen auch die in den Bereich der Samtgemeinde neu zugewanderten Flüchtlinge, teilte die Unterstützungsgruppe mit.

 Beim „Café International“ sollen die Begegnung der Kulturen, nette Gespräche und gemeinsame Spiele im Vordergrund stehen. Bei Kuchen, Kaffee, Tee und Saft soll es zum Gedankenaustausch zwischen allen Teilnehmern kommen. Flüchtlinge treffen andere Flüchtlinge, Helfer treffen andere Helfer, Einheimische treffen Einheimische – und alle treffen aufeinander. Bei der Begegnung können sie erste Gesprächsfäden aufnehmen, ihre drängendsten Sorgen mitteilen, vielleicht auch Kontakte knüpfen. Für anwesende Kinder wird eine Spielecke eingerichtet. „Für die erste Begegnung dieser Art haben wir kein großartiges Programm geplant“, erläutert Wolfgang Faulhaber vom Unterstützerkreis. „Wir wollen es ausprobieren und sind natürlich gespannt auf die Resonanz.“

 Hintergrund dieser Treffen, die künftig regelmäßig stattfinden sollen, ist das vom Landkreis umgesetzte Konzept der dezentralen Unterbringung von Flüchtlingen. „Das ist vom Grundsatz zwar wünschenswert, aber es hat nicht nur Vorteile, gerade aus Sicht der Helfer“, erläutert Faulhaber. Die Menschen, die Hilfe benötigen, sind nicht an einem Ort konzentriert untergebracht, sondern an mehreren Orten in allen Mitgliedsgemeinden. Aus Gründen des Datenschutzes hätten sogar die Helfer Schwierigkeiten, die Anschriften zu erfahren. thm

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg