Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Schneeregen

Navigation:
Zur Stimmabgabe in die Umkleide

Samtgemeinde Eilsen wählt Zur Stimmabgabe in die Umkleide

Rund 5530 Bürger der Samtgemeinde Eilsen sind berechtigt, bei der Bundestagswahl am 24. September und bei der um ein paar Monate vorgezogenen Landtagswahl am 15. Oktober ihre Stimme abzugeben. Die entsprechenden Wahlbenachrichtigungskarten für die Bundestagswahl verschickt die Verwaltung so, dass diese spätestens fristgerecht am 3. September bei den jeweiligen Empfängern zugestellt werden.

Voriger Artikel
PiP: Es geht noch mehr
Nächster Artikel
Weinfest mit Wahlkampf

Erfahrungsgemäß geben bei der Bundestagswahl wieder viele Wahlberechtigte ihre Stimme per Briefwahl ab, so die Ordnungsamtsmitarbeiterin Anna Strahler.

Quelle: wk

EILSEN. Die Wahlbenachrichtigungen für die Landtagswahl gehen dann etwas später auf den Weg. Damit es nicht zu Verwechselungen kommt, sind die für die Landtagswahl gedachten Karten auf gelbem Papier gedruckt, während die Benachrichtigungen für die Bundestagswahl wie gewohnt auf weißem Papier daherkommen: „Die Samtgemeinde Eilsen folgt hier einer Empfehlung des Landeswahlleiters“, erklärt Anna Strahler, Mitarbeiterin im Ordnungsamt.

An beiden genannten Terminen kann in den Mitgliedsgemeinden in folgenden Wahlräumen gewählt werden:

Wahlbezirk Ahnsen: Dorfgemeinschaftshaus, Schulstraße 5, Ahnsen.

Wahlbezirk Bad Eilsen Ost: Steuerakademie Niedersachsen, Bahnhofstraße 5, Bad Eilsen.

Wahlbezirk Bad Eilsen West: Rathaus der Samtgemeinde, Bückeburger Straße 4, Bad Eilsen.

Wahlbezirk Buchholz: Dorfgemeinschaftshaus, Bückebergstraße 26, Buchholz.

Wahlbezirk Luhden: Gemeindehaus, Lindenbrink 7, Luhden.

Wahlbezirk Heeßen: Grundschule, Schulstraße 3 A, Heeßen.

Keiner der genannten Wahlräume ist barrierefrei.

Was den Wahlraum in Ahnsen betrifft, gibt es dort eine Besonderheit zu beachten: Bei der Bundestagswahl werden die Wahlkabinen wie sonst auch im großen Saal des Dorfgemeinschaftshauses aufgestellt, berichtet Strahler. Zum Zeitpunkt der Landtagswahl indes ist dieser Saal durch eine schon lange geplante andere Veranstaltung belegt. Daher werden die Wahlkabinen bei der Landtagswahl in den dort vorhandenen Umkleideräumen des örtlichen Fußball-Vereins platziert (Zugang auf der Nordseite des Dorfgemeinschaftshauses).

Samtgemeinde hat Mühe, Wahlhelfer zu finden

Wegen der kurz hintereinanderliegenden Wahltermine hat die Samtgemeinde Mühe, die von ihr gewünschte Anzahl an Wahlhelfern zu finden: Mittels öffentlicher Bekanntmachung habe man die Parteien aufgefordert, interessierte Personen zu benennen, erklärt Andreas Kunde (ebenfalls Mitarbeiter beim Ordnungsamt). „Viel Resonanz gab es aber nicht.“ Außer in Buchholz, wo sich Bürgermeister Hartmut Krause sehr gut um diese Angelegenheit gekümmert habe.

Konkret hat die Samtgemeinde Eilsen hinsichtlich der Bundestagswahl für die Wahlbezirke Buchholz, Ahnsen und Luhden inzwischen jeweils acht und für Heeßen sechs Wahlhelfer beisammen, ergänzt Strahler. Für Bad Eilsen hätten dagegen bislang nur fünf Leute zugesagt, wobei man in allen Fällen mindestens sechs Wahlhelfer haben wolle, damit sich die Freiwilligen die Arbeit bei Bedarf auch in zwei Schichten à drei Wahlhelfer aufteilen können. Gemäß Empfehlung des Landeswahlleiters seien übrigens acht Wahlhelfer pro Lokal sinnvoll, gesetzlich vorgeschrieben indes nur drei Wahlhelfer.

Nur sechs Helfer pro Wahllokal

Bezüglich der Landtagswahl will die Samtgemeinde dagegen nur sechs Helfer pro Wahllokal berufen, wobei es ideal wäre, wenn die schon für die Bundestagswahl verpflichteten Helfer auch diesen Job machen würden. Doch laut Strahler haben einige dieser Personen etwa wegen der mit diesem Ehrenamt (honoriert mit 35 Euro „Erfrischungsgeld“) einhergehenden zeitlichen Belastung bereits abgesagt.

Problematisch sei halt auch, dass die Landtagswahl in den Herbstferien stattfindet, fügt Kunde hinzu. Sollte man nicht genug Helfer finden, müssten zur Not Mitarbeiter der Samtgemeinde als Wahlhelfer ran. Noch eine Information zur Briefwahl: Für diese Option entscheiden sich laut Strahler seit Jahren mehrere Hundert Wähler. Je nach Bedeutung der Wahl habe man in der Samtgemeinde dabei auch schon 800 bis 1200 Briefwähler gezählt.

Aktuell hat die Kommune für die Bundestagswahl binnen vier Tagen bereits rund 200 Wahlscheine mit den Briefwahlunterlagen ausgestellt. Dabei ist die Frist, innerhalb derer diese Formulare angefordert und an die Samtgemeindeverwaltung übersandt werden können, noch lange nicht zu Ende: „Wahlscheinanträge werden von der Gemeindebehörde nur bis zum 22. September, 18 Uhr, entgegengenommen, bei nachgewiesener plötzlicher Erkrankung noch bis zum Wahltag um 15 Uhr“, heißt es hierzu in den Wahlbenachrichtigungen.  wk

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Eine gute Tradition findet regelmäßig ihre Fortsetzung – die „Aktion Weihnachtshilfe“. In der Vorweihnachtszeit rufen die Schaumburger Nachrichten unter dem Motto „Schaumburger helfen Schaumburgern“ jedes Jahr zu Spenden für bedürftige Menschen im Landkreis auf. mehr

Schaumburg