Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Akribie zwischen Schere und Klebertube

Aktion im Dorfgemeinschaftshaus in Buchholz Akribie zwischen Schere und Klebertube

Wenn das Jugendforum Buchholz für den Nachwuchs keine Veranstaltungen mehr anbietet, dann ist der Winter endgültig vorbei. Aber jetzt fand noch einmal eine Bastelaktion im Dorfgemeinschaftshaus statt.

Voriger Artikel
Ampel vor der Baustelle regelt den Verkehr
Nächster Artikel
Der Holzstapel wächst und wächst

Mit großem Eifer basteln die Jungen und Mädchen Osterhühner und Osterhasen.

Quelle: möh

Buchholz. Und diese war nicht von „schlechten Eltern“, denn die Jungen und Mädchen hatten ein Huhn und einen Osterhasen zu basteln. Aber bei dieser Arbeit waren viele Kleinteile akribisch auszuschneiden und dann auch noch aufzukleben oder zu nähen. Die Helferinnen Sabine Rinne, Ulrike Krause und Silvia Schenkendorf hatten alle Hände voll zu tun, um den Kindern, die mit Eifer und viel Spaß bei der Sache waren, zur Seite zu stehen. Rinne hatte vorsorglich noch ihre Tochter Nadine mitgebracht, die den Kindern ebenfalls eifrig Anleitung gab. Immer wieder hörten die Helferinnen: „Kannst Du mir bitte helfen?“

 Die Kleinen mussten zunächst einmal die Umrisse eines Huhnes aus Filz ausschneiden. Dann wurden die zwei Teile zusammengenäht und das Huhn mit Watte ausgestopft und schließlich zugenäht. Nicht wesentlich leichter stellte sich das Basteln eines Osterhasen dar. Die Kinder schnitten den Hasen aus Karton aus, malten die weißen Zähne und das Gesicht auf. Der Rest, der noch zu einem „vollkommenen“ Hasen gehört, wurde aufgeklebt. Rinne: „Heute arbeiten wir mit vielen sehr kleinen Teilen.“ Für das leibliche Wohl der Bastler standen natürlich wieder Getränke zur Verfügung.

 Die Kinder und Jugendlichen treten jetzt noch einmal Ostern in den Mittelpunkt. Dann treffen sie sich am 4. April um 19.30 Uhr am Schützenhaus und marschieren, „bewaffnet“ mit einer Fackel (allerdings von ihren Eltern begleitet), zum Osterfeuer am Regenrückhaltebecken der Gemeinde. Mit den Fackeln der Kinder und Jugendlichen wird dann das Feuer traditionell entfacht. möh

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg