Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Buchholz Buchholz fördert wie bisher
Schaumburg Eilsen Buchholz Buchholz fördert wie bisher
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 19.10.2013
Anzeige
Buchholz

Da sind sich die Mitglieder des Gemeinderates während ihrer jüngsten Sitzung einig gewesen.

 „Ich habe das auf die Tagesordnung gesetzt, damit wir wieder mal zeigen können, welche Leistungen wir anbieten. Die sind nämlich keine Selbstverständlichkeit“, fasste Bürgermeister Hartmut Krause zusammen, weshalb er das Thema beraten wissen wollte. Konkret geht es um folgende Ansätze:

 1500 Euro für das Bezuschussen von Busfahrkarten;

 1500 Euro für das Bezuschussen von Eintrittskarten für Freibäder;

 1000 Euro für das Jugendforum Buchholz; in diesem Betrag enthalten sind 700 Euro für Sachkosten (Veranstaltungen) sowie weitere 300 Euro für Personalkosten. Letztere jedoch werden Krause zufolge kaum in Anspruch genommen („Stattdessen gehen die Helfer einmal zusammen essen“);

 500 Euro für das Erstellen von Energiegutachten.

 Als neuer Punkt stand die Überlegung im Raum, künftig den Einbau von Anlagen zum Enthärten von Trinkwasser zu bezuschussen. Davon hat der Gemeinderat einstimmig Abstand genommen.

 Wolfgang Witt von der Wählergemeinschaft wies auf das nicht vorhandene Interesse der Bürger an den vom Gemeinderat veranstalteten Informationsabenden zum Thema hin und sagte: „Wer sich den Einbau einer solchen doch recht teuren Anlagen leisten kann, der braucht auch nicht gefördert zu werden.“

 Frank Rinne (SPD) sah das genau so: „Es kann nicht Aufgabe der Gemeinde sein, Produkte zu fördern.“ thm

Anzeige