Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Keine größeren Mängel

Buchholz Keine größeren Mängel

Der Winter steht vor der Tür, deshalb sollten Vorsorgemaßnahmen jetzt getroffen werden. Dazu gehört auch die Kontrolle und Pflege der Hydranten, die bei einem Brand das Löschwasser liefern.

Voriger Artikel
Gemeinderat meldet Wünsche für Etat 2016 an
Nächster Artikel
WiB informiert sich über Enkeltricks

Das Wasser läuft. Der Hydrant funktioniert.

Quelle: sig

Buchholz. Es ist allgemein üblich, dass sich die Feuerwehren im Herbst eines jeden Jahres dieser Aufgabe annehmen. Sie besitzen ein Verzeichnis des örtlichen Hydrantennetzes, um im Ernstfall keine Zeit mit der Suche zu verlieren. Außerdem weisen Tafeln am Rande der Straßen auf den Standort der Hydranten hin.

In Buchholz gibt es 35 solcher Wasserentnahmestellen. Ortsbrandmeister Thomas Reichelt teilte seine Männer in zwei Gruppen auf, die sich mit ihren Fahrzeugen auf den Weg machten. Da die Dämmerung schon angebrochen war, wurden die Hydranten mit Scheinwerfern angeleuchtet.

Erster Test für die Funktionsfähigkeit der unter der Oberfläche der Straßen und Wege angelegten Unterflurhydranten ist das Öffnen der stählernen Deckel mit einem speziellen Schlüssel. Das muss ohne größere Kraftanstrengung möglich sein. Damit die Deckel nicht einrosten oder im Winter anfrieren, befindet sich darunter ein Einsatz aus stabilem Kunststoff. Früher wurde dafür Folie verwendet. Es gab auch Zeiten, in denen die Abschlusskappen im Herbst eingefettet wurden. Das ist jedoch jetzt nicht mehr notwendig. Um zu prüfen, ob ein Hydrant entsprechend dem Leitungsdurchmesser Löschwasser liefert, bringen die Blauröcke dort ein Standrohr an. Mit ihm werden auch Sand und kleine Steine ausgespült, durch die Pumpen beschädigt werden könnten. Über ein Fußventil werden Wasserrückstände entfernt.

Zwei Stunden haben die Buchholzer Aktiven der Ortswehr benötigt. Dann war diese Vorsorge für die bevorstehende Frostperiode beendet und Sicherheit dafür geschaffen, dass im Ernstfall alle Hydranten einsatzfähig sind. Größere Mängel wurden nicht festgestellt. In solchen Fällen käme der Bauhof der Samtgemeinde oder der zuständige Wasserversorger zum Einsatz. Das sind die Stadtwerke Schaumburg-Lippe.

Thomas Reichelt belohnte seine Männer für diese Aktion mit der Einladung zu einem Grützeessen im Gerätehaus. sig

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg