Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Buchholz Nichtraucher scheitern mit Antrag
Schaumburg Eilsen Buchholz Nichtraucher scheitern mit Antrag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 12.02.2016
Elke Milewczek, Thomas Vohr und der Vorsitzende Heinz Meier zählen die Stimmzettel für den Antrag auf ein raucherfreies Schützenhaus aus. Quelle: sig
Anzeige
Buchholz

Bei der örtlichen Schützengilde gab es jetzt zu diesem Thema eine Abstimmung – und das mit unerwartetem Ausgang.

 Das Vereinsmitglied Rolf Milewczek hatte beim Vorstand der Gilde schriftlich den Antrag gestellt, eine verbindliche Entscheidung darüber herbeizuführen, dass im Schützenhaus nicht geraucht werden darf. Damit es keine offene Konfrontation gab, erfolgte die Abstimmung darüber schriftlich und geheim. Das Ergebnis war kaum erwartet worden. Milewczek scheiterte mit seinem Antrag knapp. Er wurde mit 14:15 Stimmen abgelehnt.

 Es blieb der einzige strittige Punkt dieser Zusammenkunft. Der Vorstand wünschte sich eine größere schießsportliche Aktivität der Mitglieder. Die Zahl der Mannschaften, die an Wettbewerben teilnimmt, ist kleiner geworden.

 Auch wird es schwieriger, den Kostenaufwand im Rahmen zu halten. Das gilt unter anderem für die Unterhaltung des Schützenhauses, vor allem wegen der Energieausgaben. Künftig werden die Mitglieder, die das Haus privat zu bestimmten Anlässen nutzen wollen, außer der Miete auch den Energieverbrauch berechnet bekommen.

 Der Vorstand möchte auch die Einnahmen und Ausgaben für das zweitägige Schützenfest ausgeglichen gestalten. Deshalb wird es weiterhin keine Umzüge mit Musikgruppen mehr geben. Am Ablauf wird sich sonst wohl nichts ändern. Was man aber gern ändern möchte, das ist die Beteiligung der Einwohner am Schützenfest. sig 

Anzeige