Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Nichtraucher scheitern mit Antrag

Buchholzer Schützen mit Kampfabstimmung Nichtraucher scheitern mit Antrag

Eigentlich gehört die Diskussion über das Rauchen zum Schnee von gestern. Für die meisten ist es zur Selbstverständlichkeit geworden, den Glimmstängel nicht innerhalb von Räumen anzustecken, in denen sich andere aufhalten.

Voriger Artikel
Die vielen Fehlalarme sind ein Ärgernis
Nächster Artikel
Notreparaturen für 35000 Euro

Elke Milewczek, Thomas Vohr und der Vorsitzende Heinz Meier zählen die Stimmzettel für den Antrag auf ein raucherfreies Schützenhaus aus.

Quelle: sig

Buchholz. Bei der örtlichen Schützengilde gab es jetzt zu diesem Thema eine Abstimmung – und das mit unerwartetem Ausgang.

 Das Vereinsmitglied Rolf Milewczek hatte beim Vorstand der Gilde schriftlich den Antrag gestellt, eine verbindliche Entscheidung darüber herbeizuführen, dass im Schützenhaus nicht geraucht werden darf. Damit es keine offene Konfrontation gab, erfolgte die Abstimmung darüber schriftlich und geheim. Das Ergebnis war kaum erwartet worden. Milewczek scheiterte mit seinem Antrag knapp. Er wurde mit 14:15 Stimmen abgelehnt.

 Es blieb der einzige strittige Punkt dieser Zusammenkunft. Der Vorstand wünschte sich eine größere schießsportliche Aktivität der Mitglieder. Die Zahl der Mannschaften, die an Wettbewerben teilnimmt, ist kleiner geworden.

 Auch wird es schwieriger, den Kostenaufwand im Rahmen zu halten. Das gilt unter anderem für die Unterhaltung des Schützenhauses, vor allem wegen der Energieausgaben. Künftig werden die Mitglieder, die das Haus privat zu bestimmten Anlässen nutzen wollen, außer der Miete auch den Energieverbrauch berechnet bekommen.

 Der Vorstand möchte auch die Einnahmen und Ausgaben für das zweitägige Schützenfest ausgeglichen gestalten. Deshalb wird es weiterhin keine Umzüge mit Musikgruppen mehr geben. Am Ablauf wird sich sonst wohl nichts ändern. Was man aber gern ändern möchte, das ist die Beteiligung der Einwohner am Schützenfest. sig 

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg