Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Notreparaturen für 35000 Euro

Bückebergstraße in Buchholz Notreparaturen für 35000 Euro

Den schadhaften Regenwasserkanal entlang der Bückebergstraße (Landesstraße 442) wird die Gemeinde Buchholz mittelfristig komplett erneuern. Das hat der Gemeinderat bei seiner jüngsten Sitzung am Dienstagabend einstimmig beschlossen.

Voriger Artikel
Nichtraucher scheitern mit Antrag
Nächster Artikel
Aus Tierliebe aufs Gaspedal getreten

Scherbenbildung: An drei Stellen im oberen Teil der Bückebergstraße haben rohe Kräfte bereits massive Schäden angerichtet.

Quelle: thm

Buchholz.  Noch im laufenden Jahr sollen an vier Stellen unvermeidliche Notreparaturen erfolgen. Dafür sollen 35000 Euro im Haushalt 2016 bereitgestellt werden.

 Der Entscheidung vorausgegangen war das Befahren des Kanals mit einer Videokamera. Das obere Teilstück der Bückebergstraße – von der Brücke bis zum Ortsausgang – war bereits Anfang 2015 untersucht worden. Dabei waren massive Schäden entdeckt worden: eingewachsene Wurzeln, Rohrkorrosion, ins Rohr ragende Anschlussstutzen, durch Druck horizontal oder vertikal versetzte Muffen und – am schlimmsten – Scherbenbildung.

 Vor wenigen Tagen war das Kanalrohr auch im unteren Bereich der Straße überprüft worden, also zwischen der Kleinbahnbrücke und der Schlingmühle. Die gute Nachricht: In diesem etwa 450 Meter langen Teilstück gibt es keine Scherbenbildung. Schäden gibt es dennoch in Hülle und Fülle. Besonders ins Gewicht fällt die Situation an der Aue. Dort endet das Kanalrohr und gibt das Regenwasser an das Flüsschen ab. Auf den letzten zehn bis zwölf Metern haben im Boden wirkende Kräfte das aus vielen Teilstücken zusammengesetzte Kanalrohr auseinandergezogen. „Wir haben dort ausgeprägte Muffenspalten“, erläuterte Bauingenieur Andreas Kruse vom gleichnamigen Planungsbüro in Porta Westfalica den Dorfpolitikern das Schadensbild. Die Folge: Durch diese Spalten kann Regenwasser ins umgebende Erdreich fließen. „Wenn Wasser unter das Rohr fließt, so erzeugt es Ausspülungen“, so Kruse weiter. „Das kann sogar damit enden, dass irgendwann die letzten Meter dieses Kanals in der Aue liegen.“

 Kruse empfiehlt dem Rat, an dieser Stelle perspektivisch vorzugehen. Das bedeutet für den Fachmann: „Hier sollten relativ zeitnah Rohre größerer Nennweite neu verlegt werden; als Übergabepunkt müsste ein Schachtbauwerk errichtet werden.“ Im oberen Teil der Straße hält Kruse drei Stellen vor den Hausnummern 55, 64 und 67 mit massiver Scherbenbildung für „relativ brisant“. Auch dort empfiehlt er, sofort zu handeln. Die Kosten bezifferte er auf bis zu 30000 Euro.

 Mit Blick auf das Gesamtpaket laufe alles auf einen Lösungsansatz hinaus, der dem „Neubau des Kanalnetzes gleichkommt“. Dieser sei mittelfristig anzugehen. Die dafür anfallenden Gesamtkosten hat der Fachmann bislang nur grob geschätzt: Er kommt auf rund 800000 Euro. Auf Nachfrage sagte Kruse auch angesichts der Tatsache, dass mittlerweile „zig Schadstellen bekannt“ seien: „Mit Flicken sparen wir kein Geld – ein Neubau des Regenwasserkanals in den nächsten Jahren ist unumgänglich.“

 Der Beschluss des Rates fiel einstimmig aus: Die vier angesprochenen Schadstellen sollen in diesem Jahr repariert werden; im Haushalt werden dafür 35000 Euro vorgesehen. Mittelfristig soll der Kanal komplett erneuert werden, möglichst in Verbindung mit dem Erneuern der Fahrbahn. Über Letzteres jedoch entscheidet bei der Landesstraße nicht die Gemeinde, sondern das Land.

thm

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg