Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 10 ° heiter

Navigation:
Zu schnell: Smiley zieht Schnute

Tempo-Anzeiger in Buchholz für 5200 Euro Zu schnell: Smiley zieht Schnute

Zwei Geschwindigkeitsdisplays sollen Verkehrsteilnehmer auf der L442 im Bereich der Ortsdurchfahrt Buchholz dazu anhalten, die erlaubte Höchstgeschwindigkeit nicht zu überschreiten. Diese Maßnahme lässt sich die Gemeinde knapp 5200 Euro brutto kosten.

Voriger Artikel
Buchholz ist weiterhin Schuldenfrei
Nächster Artikel
Auch ohne Uschi ins Finale

Zwei Radardisplays der Firma Wavetec Radar Solutions sollen den Verkehrsfluss eindämmen.

Quelle: pr

Buchholz. Bürgermeister Hartmut Krause legte dem Gemeinderat in der jüngsten Sitzung Angebote von zwei Herstellern vor. Beide Radarsysteme verfügen über Anzeigen, auf denen die gefahrene Geschwindigkeit sowohl als Zahlenwert als auch zusätzlich über einen Farbcode (rot = zu schnell; grün = im erlaubten Bereich) sowie über einen Smiley angezeigt werden. Beide Systeme sind mit einer automatischen Helligkeitsanpassung ausgestattet, können über Straßenlaternen mit Strom versorgt werden, verfügen zusätzlich über einen Puffer-Akku und können die Messwerte aufzeichnen und speichern.

 Den Zuschlag hat nach dem einstimmig erfolgten Votum des Gemeinderates die Firma Wavetec Radar Solutions GmbH & Co KG aus Solingen erhalten. Bei ihr kosten beide Geräte einschließlich Zubehör zusammen knapp 5200 Euro.

 Für die SPD-Fraktion freute sich Robert Martin, weil der Gemeinderat einen Vorschlag der Sozialdemokraten aufgegriffen hatte. Martin schlug nun vor, möglichst bald Fachleute zu fragen, welche Standorte innerhalb der Ortsdurchfahrt für das Aufstellen der Radartafeln geeignet seien. Was Bürgermeister Krause um den Vorschlag ergänzte, es wäre außerdem gut, gleich mehrere Standorte „zum Wechseln“ zu haben.  thm

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

O’zapft is heißt es in der Stadthäger Festhalle wieder am Freitag und Sonnabend, 23. und 24. September. Dann dominieren die Farben Blau und Weiß in der Halle und fesche Frauen in farbenfrohen Dirndln tanzen auf den Tischen... mehr