Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
5000 Euro in Spielplatz investieren

Familienfest der Gemeinde Heeßen 5000 Euro in Spielplatz investieren

Der Rat der Gemeinde Heeßen hat sich sehr über die Resonanz auf das Familienfest gefreut. Es kamen viele Gäste, die Kinder waren zufrieden mit den Spielen und auch die Eltern hatten Zeit und Gelegenheit, mit den Nachbarn und Freunden auf dem Spielplatz am Schützenhaus zu plaudern.

Voriger Artikel
Baumfrevel „übertriebene Ordnungsliebe“?
Nächster Artikel
Buche nicht zu retten

Kyra Harmening (links) und ihre Freundin Vivien Meike (Zweite von links) haben viel zu tun, um zahlreiche Motive auf die Gesichter der jungen Gäste zu zaubern.

Quelle: möh

HEEßEN. Bürgermeister Harald Bokeloh, der normalerweise in „seinem“ Dorf die meisten Gesichter kennt, erklärte, einige Besucher des Familienfestes hätte er erst nach dem Namen fragen müssen. Aber nach dem Fest ist vor dem Fest, betonten der Bürgermeister und sein Stellvertreter Frank Harmening unisono. Im nächsten Frühsommer wird der Gemeinderat wieder – dann zum vierten Mal – zu einem gemütlichen Tag auf den Spielplatz einladen.

 Der Gemeinde liegt das Wohl der Kinder beziehungsweise eine sehr gute Ausstattung des Kinderspielplatzes offenbar am Herzen. So investiert sie im nächsten Jahr noch einmal 5000 Euro in den Platz. Der bisherige recht große Sandkasten wird nach den bereits vorliegenden Plänen verkleinert. Die schon vorhandene Nestschaukel erhält ein neues Gestell aus pulverbeschichtetem Eisen und das Klettergerüst, das bisher ebenfalls im Sandkasten stand, bekommt ebenfalls einen anderen Platz. Wenn die Arbeiten abgeschlossen sind und die Spielanlage für die Kinder wieder zur Verfügung steht, ist das nächste Familienfest geplant.

Alte Spiele neu entdecken

 „Zwanglos“ war das Motto dieser Veranstaltung. Wer wollte, durfte eine Tasse Kaffee trinken. Die Gäste, die noch nicht gefrühstückt hatten, griffen beherzt zu Brötchen, Obst und Rohkost sowie kalten Getränken. Natürlich nutzten die Erwachsenen hierbei die Gelegenheit, Neuigkeiten aus dem Dorf zu „bequatschen“, neue Freundschaften zu schließen und alte Bekanntschaften zu erneuern. Die Kinder waren zufrieden, einmal mit vielen Gleichaltrigen gemeinsam den Spielplatz mit Seilbahn, Rutsche, Torwand und Boulebahnen zu erkunden. Außerdem hatte Sonja Harmening einige besondere Angebote unter dem Motto „Alte Spiele neu entdecken“ vorbereitet. Die Jungen und Mädchen hatten einen Heidenspaß beim „Der Plumpsack geht herum“, beim „Fischer, Fischer, wie tief ist das Wasser?“, beim Seilspringen und beim „Gummi-Twister“, auch wenn sie die Spiele vorher nicht gekannt hatten.

 Als Überraschung schminkten Kyra Harmening und ihre Freundin Vivien Meike die Kinder. Während die Mädchen sich die Augen oder das komplette Gesicht „verschönern“ ließen, hatten es die Jungen mehr auf die Embleme der Fußball-Bundesligavereine abgesehen. Ein weiterer Höhepunkt bildete der Auftritt der Kinder- und Jugendgruppe der Dorfjugend. Die Kleinen tanzten sich in die Herzen der Zuschauer. Riesenbeifall war der Dank für die 27 Aktiven. Wer die Tänze in Heeßen verpasst hat, kann das Erlebnis am Sonntag, 6. August, während des Schützenfestes der Schützengilde Buchholz nachholen. Die Kinder präsentieren sich in ihren Trachten während des Familiennachmittags, der um 14 Uhr im Schützenhaus beginnt. möh

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Schaumburg