Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Dickes Lob für die Dorfjugend

Heeßen / Erntefest Dickes Lob für die Dorfjugend

„Ich habe den Eindruck, dass es beim Erntefest Heeßen von Jahr zu Jahr immer mehr Erntewagen und Trachtengruppen werden, die uns besuchen“, hat der Buchholzer Rolf Milewczek gesagt. Und dann griff er zu seiner Kamera, um Aufnahmen für die Homepage des Ortes zu machen.

Voriger Artikel
Bis zu 70000 Euro Kosten – ohne Gewähr
Nächster Artikel
Beweglicher Stall für 250 Hennen

Erntebauer René Hartmann und Erntemaid Nadine Rahe (Foto links) haben gut lachen: Weil die Dorfjugend so überzeugend getoltert hat (Foto unten) war das Erntefest ein voller Erfolg. Die Erntewagen (Foto rechts) werden immer mehr. sig

Quelle: Picasa

Heeßen/Buchholz. Solche farbenprächtigen Bilder bieten sich ihm nicht jeden Tag. Die Neue Straße war in voller Länge in der Hand des Festumzuges der Dorfjugend. Wenn man genau sein will, muss man festhalten: Das war ein großer Teil der Schaumburger Landjugend, die eindrucksvoll bewies, dass ihr das überlieferte heimische Brauchtum noch immer etwas bedeutet.

 Wenn der großelterliche Trachtenfundus nicht ausreicht, um sich einzukleiden, dann wird zur Not auch ein Schneider damit beauftragt. Erntebauer René Hartmann zum Beispiel ließ sich einen komplett neuen Trachtenanzug nähen. Und der sah dann auch sehr adrett aus zusammen mit seiner Erntemaid Nadine Rahe.

 Bei der Ernterede, die beide im Festzelt hielten, ging es um spaßige Ereignisse innerhalb der Dorfjugend. Dass dazu aber auch ein Dankeschön an die Organisatoren und Sponsoren sowie an die Betreuerinnen des Nachwuchses gehörte, ist klar.

 Samtgemeindebürgermeister Bernd Schönemann zeigte sich stolz darüber, dass junge Menschen zwischen 20 und 25 Jahren ein solches Ereignis so professionell auf die Beine stellen. Inzwischen kommen die Mitglieder der Dorfjugend aus allen Teilen der Samtgemeinde.

 Und dabei spielt es keine Rolle, dass die Zahl der landwirtschaftlichen Höfe immer mehr abgenommen hat. Die Jugend kennt die Bedeutung der Erntezeit und hat letztlich auch Spaß daran, etwas zu erhalten, was zum Markenzeichen des Schaumburger Landes gehört: die sehenswerte Tracht und die Achttourigen.  sig

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg