Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Dorfjugend knackt magische Grenze

111 Mitglieder gezählt Dorfjugend knackt magische Grenze

Die Dorfjugend ist stolz auf ihre Kinder und Jugendlichen. Das wäre eigentlich nichts Besonderes. Aber: Die Heeßer haben mittlerweile eine der zahlenmäßig größten Nachwuchsabteilungen im Landkreis, wie der Vorsitzende Martin Slawitschek während der Mitgliederversammlung im Heeßer Krug erklärte.

Voriger Artikel
Mehr Licht für die Fußgänger
Nächster Artikel
Zeuge vereitelt Diebstahl

 Der Vorstand der Dorfjugend mit Schriftwartin Katharina Wittkowski (von links), dem Vorsitzenden Martin Slawitschek, seiner Stellvertreterin Vanessa Jakob und dem Kassenwart René Hartmann.

Quelle: möh

Heeßen. Von den insgesamt 40 Jugendlichen und Kindern zwischen fünf und 17 Jahren gehen zehn noch in den Kindergarten oder besuchen die erste Klasse der Grundschule. Zufrieden sind der Vorsitzende und sein Vorstand auch mit der Gesamtmitgliederzahl 111. Lange habe die Dorfjugend an der „100er-Grenze herumgekratzt“, ohne diese zu knacken. Im vergangenen Jahr sei es nun endlich gelungen, die magische Zahl zu überspringen.

 Der Wunsch vieler Mitglieder, einen neuen Erntewagen zu bauen, wird nun Realität. Das eingesetzte Organisationsteam besorgte mittlerweile ein Untergestell. Der Wagen soll nun als Gemeinschaftsprojekt, an dem sich alle Mitglieder beteiligen dürfen, gebaut werden. Allerdings legte die Versammlung ein Budget fest, das nicht überschritten werden sollte. Der neue Erntewagen soll zu den Umzügen der diesjährigen Erntefeste unterwegs sein.

 Auch die Dorfjugend geht nun moderne Wege in der Präsentation nach außen. Demnächst wird die Internetseite mit vielen Informationen und Terminen online gestellt. Die Adresse: www.dorfjugend-heessen.de.

 Zeit und Geld für die Kinder und Jugendlichen sieht die Dorfjugend als eine wichtige Investition in die Zukunft. So besitzen alle Jungen und Mädchen bereits eine eigene Alltags- und/oder Sonntags-Tracht. Besonders den Jugendlichen werden immer mehr kleinere Aufgaben übertragen, um sie langsam an die Vereinsarbeit heranzuführen. Übrigens: Die Nachwuchstruppe absolvierte 2015 insgesamt elf Auftritte, so viel, wie noch nie zuvor in einem Jahr. Mit den Kindern und Jugendlichen startet die Dorfjugend am Dienstag, 5. April, in die neue Saison. Getanzt werden soll ab 18 Uhr – wahrscheinlich auf dem Hof Wecke.

 Wahlen und Ehrungen standen ebenfalls auf der Tagesordnung. Verena Lindenkamp wurde in ihrem Amt als Tanzwartin einstimmig bestätigt. Administrator bleibt ohne Gegenstimmen Raphael Jakob, zu Kassenprüfern bestimmten die Mitglieder Daniel Meier und Christian Rahe. Urkunden für zehn Jahre Mitgliedschaft bekamen Jens Rahe, Sarah Büscher, Maike Laue und Sarah Borcherding.

 Die Dorfjugend tritt als nächste Veranstaltung am Ostersonnabend, 26. März, mit dem Osterfeuer an die Öffentlichkeit. Der Veranstaltungsort liegt gegenüber dem Hof Baule-Steinmeier (Hauptstraße 40). Das Erntefest findet vom 23. bis zum 25. September statt. möh

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg