Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Heeßen Kanal macht Sorgen
Schaumburg Eilsen Heeßen Kanal macht Sorgen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 03.09.2016
Anzeige
HEESSEN

Das Ergebnis nach Anhörung eines Experten: Die Situation ist recht verzwickt, da sich die Schäden nur unter Schwierigkeiten eingrenzen lassen und der Kanal schwer zugänglich ist.

Auf einem Grundstück in Heeßen gab es in der Vergangenheit immer wieder Überflutungen sogar des Kellers, da das Regenwasser nicht abfloss und es einen Rückstau gab. Betroffen ist dort nicht der Kanal am Straßenrand, sondern eine Rohrleitung, die im hinteren Bereich der Grundstücke und unter einem Stichweg verlegt ist.

Bei der Untersuchung gab es Probleme, da der Bereich schlecht zugänglich und teilweise zugewachsen ist. Außerdem gibt es keine Pläne, die den genauen Verlauf des Kanals und eventueller Kontrollschächte dokumentieren. Zumindest konnte ein Teilabschnitt mit einer Kamera befahren werden. Ergebnis: Der Regenwasserkanal ist teilweise eingewachsen und weist mindestens eine Absackung auf. Die Kamerafahrt wurde aber durch Wurzeln gestoppt, die erst abgefräst und ausgespült werden müssen.

Kostenfrage

Der Rat beschloss, die bereits lokalisierten und auch zugänglichen Schäden zu beheben und die Bestandsaufnahme fortzusetzen. Dabei sollen dann auch gleich mögliche Falschanschlüsse ausgeschlossen werden.

Als problematisch könnte sich allerdings die Kostenabwägung erweisen: Da die Untersuchungen mit erheblichem Aufwand verbunden sind, sind diese auch recht teuer. Ab einem gewissen Aufwand wäre es daher möglicherweise preisgünstiger, den Kanal gleich neu zu verlegen.

Doch auch das hat seine Tücken, da es auf einigen Grundstücken einen dichten Baumbestand gibt und die fraglichen Bereiche deshalb nicht ohne Weiteres zugänglich sind.kk

Anzeige