Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Mancher Extra-Schein für das Sparschwein

Heeßen / Weihnachtsmarkt Mancher Extra-Schein für das Sparschwein

Es war kalt, es war sogar bitterkalt. Und zunächst schien es so, dass das von der CDU und dem Pächterpaar des „Heeßer Kruges“, Christine und Marco Schmidt, gesteckte Ziel des Weihnachtsmarktes „rund um den Biergarten“ des Landgasthauses unerreichbar bleiben werde. Aber dann gab es „noch einmal einen Ruck“.

Voriger Artikel
Rajah Wirasekara ist Grünkohlkönig
Nächster Artikel
Alle Risse sind verklebt

Spendenübergabe in Bückeburg: Sonja Harmening (von links), Christine Schmidt, Kerstin Gorenc und Frank Harmening.

Quelle: möh

Heeßen (möh). Alle Mühen waren spätestens dann vergessen, als Kassensturz gemacht werden konnte. Nicht die zunächst optimistisch geplanten 500, sondern sogar 700 Euro sind das stolze Ergebnis aus dem Verkauf von Bratwürstchen, Glühwein, Folienkartoffeln und Reitersuppe. Einige Gäste rundeten die Summe, die sie hätten bezahlen müssen, großzügig auf oder steckten sogar ein „Extra-Scheinchen“ in das Sparschwein für den Bückeburger Kinderhilfsverein „Chic für Chancen“ (CfC). Das Motto des Tages lautete schließlich: „Es ist für einen guten Zweck.“

 Völlig überrascht über die nicht erwartete Summe von 700 Euro zeigte sich nach der Veranstaltung auch Kerstin Gorenc, die Vorsitzende des Kinderhilfsvereines CfC, als CDU-Ratsherr Frank Harmening und dessen Frau Sonja, Christine Schmidt vom Landgasthaus „Heeßer Krug“ und Cord-Heinrich Möhle als Vorsitzender des CDU-Samtgemeindeverbandes das Geld offiziell an den Verein übergaben.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Schaumburg