Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Schachkinder: Achter bei der Deutschen Meisterschaft

Bronze-Rang um 1,5 Punkte verpasst Schachkinder: Achter bei der Deutschen Meisterschaft

Wenn man als Schüler ins Zimmer des Rektors gerufen wird, löst das meist keine Hochgefühle aus. Bei den Jungen, die jetzt dem Heeßer Grundschulleiter Joachim Preuß vor die Augen treten mussten, gab es aber nur einen sehr positiven Grund: Die Viertklässler hatten bei den Deutschen Grundschulmeisterschaften im Schach hervorragend abgeschnitten.

Voriger Artikel
Frühlingsfest in der Kita "Emmaus"
Nächster Artikel
Ausstellung in der Sparkasse

Das erfolgreiche Schachteam der Grundschule Heeßen hat allen Grund zur Freude. Im Hintergrund Trainer Wolfgang Blum, der die Weichen für die Teilnahme gestellt hat.

Quelle: sig

Heeßen (sig). Unter den 66 Mannschaften, die aus den unterschiedlichen Bundesländern in Friedrichsroda in Thüringen angetreten waren, landete das Team der Heeßer Grundschule auf dem achten Platz, nur eineinhalb Punkte vom Bronze-Rang entfernt.

 Dieser Denksport wird in der Heeßer Schule schon längere Zeit erfolgreich trainiert. Die Teilnahme an den Übungsstunden ist freiwillig, weil Schach kein eigentliches Schulfach.

 „Wir haben die Erfahrung gemacht, dass die Jungen und auch Mädchen, die sich mit diesem Spiel befassen, meistens auch recht ansehnliche schulische Leistungen bringen“, stellte Preuß fest. Dass sie außerdem noch recht gute Fußballer sind, zeigen sie in der Schulmannschaft und in ihren Vereinen.

 „Am liebsten habe ich Schach, Fußball, Skateboard und die Schule“, bekannte einer der Jungen. Alle Mitglieder des erfolgreichen Teams bewegen die Figuren des königlichen Spiels nicht nur in der Schule oder in einem Schachclub, sondern auch daheim. Wenn nicht der Vater, dann steht meist einer der Brüder als Spielpartner parat.

 Zum ersten Mal hat sich die Mannschaft einer Schaumburger Grundschule für das Finale auf nationaler Ebene qualifiziert und dann auch gleich noch so gut abgeschnitten. Dazu beigetragen hat natürlich auch ihr Schachtrainer Wolfgang Blum, der beim Bückeburger Schachverein für die Jugendarbeit zuständig ist.

 Dass diesmal kein Mädchen zum Team gehörte, ist eher Zufall. Das kann sich bereits ändern, wenn Blum mit einer neuen Mannschaft beginnt. Die Viertklässler wechseln nach den Sommerferien geschlossen zum Bückeburger Gymnasium. Blum will in nächster Zeit gezielt auch das Schachtraining für Mädchen vorantreiben. An diesem Projekt beteiligen sich die Bückeburger Grundschule im Petzer Feld, die Immanuel-Kant-Schule und die Heeßer Schule.

 Die Deutsche Meisterschaft lief über mehrere Tage. Für das Heeßer Team waren damit Kosten von rund 1500 Euro verbunden. Um die Eltern zu entlasten, hat sich Rektor Preuß erfolgreich um Sponsoren bemüht.

 Zum Team zählten: Jaspar Zuschlag (Ahnsen), Jin Jan Kümmel (Bad Eilsen), Leander Gebauer (Heeßen), Lukas und Jannik Borrmann (Ahnsen).sig

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg