Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
„Schildbürgerstreich“ oder nicht?

Kontroverse über Tempo-30-Zonen „Schildbürgerstreich“ oder nicht?

Dass die Jahnstraße und die Martin-Luther-Straße als Tempo-30-Zone ausgewiesen werden sollen, darauf hatte sich der Heeßer Gemeinderat bereits im Herbst vergangenen Jahres verständigt.

Voriger Artikel
Skepsis und positive Töne
Nächster Artikel
Stolz, ein „junger Verein“ zu sein

Es bleibt dabei: Die Jahnstraße und die Martin-Luther-Straße werden zur Tempo-30-Zone, das hat der Heeßer Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung bekräftigt.

Quelle: wk

HEESSEN.. Offen war lediglich noch, wo genau die entsprechenden Hinweisschilder aufgestellt werden sollen. Wegen des Neubaus der Wiesenstraße (Bad Eilsen) kam dieses Thema seitens der Verwaltung nun noch einmal grundsätzlich auf den Tisch, indem das Ortsparlament vor dem Hintergrund dieser Entwicklung „endgültig entscheiden“ sollte, ob die Tempo-30-Zone nach wie vor eingerichtet werden soll. Bevor der Gemeinderat jedoch mehrheitlich bei zwei Enthaltungen bekräftigte, dass die Gemeinde Heeßen die Ausweisung der Tempo-30-Zone offiziell beim Landkreis Schaumburg beantragen soll, wurde erneut kontrovers diskutiert.

 So erklärte Frank Harmening (CDU), dass er die beiden betroffenen Straßen mehrfach mit seinem Auto befahren hatte, um sich einen genaueren Eindruck von der Verkehrssituation zu verschaffen. Dabei habe er festgestellt, dass man „da an fast keiner Stelle schneller als Tempo 30 fahren“ könne. Seines Erachtens wäre es daher ein „Schildbürgerstreich“, dort eine Tempo-30-Zone auszuweisen. Wenn es später irgendwann mal eine Tempo-30 Zone für die angrenzende Schulstraße geben sollte, könnte man den verkehrsberuhigten Bereich ja an der Hauptstraße (nahe des E-Centers) beginnen lassen, unterstrich der Sprecher der CDU-Ratsfraktion. Aber jetzt lediglich die Jahnstraße und die Martin-Luther-Straße zur Tempo-30 Zone zu machen, das halte er „für nicht notwendig“.

  „Tempo 30 ist schon schnell“, aber es gebe leider „viele, die halten sich nicht dran“, konterte der in der Jahnstraße wohnende Ratsherr Jürgen Selig (SPD). Zudem sei dieser Bereich ganz dicht bebaut, sodass spielende Kinder, die von den mit hohen Büschen und Hecken bewachsenen Grundstücken auf die Straße laufen, „plötzlich“ vor dem Auto auftauchen. Deshalb sollte man diejenigen, die da mit nicht angepasster Geschwindigkeit entlangfahren, schon darauf aufmerksam machen, „dass das zu schnell ist“, appellierte er.

 Harmening erwiderte, dass er es „nicht für sinnvoll“ halte, „eine Straße rauszupicken“ und diese zu einer Tempo-30-Zone zu machen. Denn diejenigen, die da jetzt zu schnell fahren, würden dort bei einem Tempolimit von 30 „genauso fahren, wenn sie nicht ein paar mal geblitzt werden“. Daher würde die Situation durch die Ausweisung einer Tempo-30-Zone letztlich sogar gefährlicher, da den Anwohnern der Jahnstraße und der Martin-Luther-Straße eine „Sicherheit vorgegaukelt“ würde, die es nicht gebe. Nämlich dann nicht, wenn wieder „so ein Idiot“ mit nicht angepasster Geschwindigkeit hier entlangfahre.

 Heinz-Hardy Hoffmann (Grüne) bewerte diesen Einwand Harmenings jedoch als „ein schlechtes Argument“. Zudem betonte der Vize-Sprecher der Gruppe „SPD - Bündnis 90/ Die Grünen“ im Gemeinderat, dass er grundsätzlich dafür sei, die erlaubte Höchstgeschwindigkeit in jedem Wohngebiet auf Tempo 30 zu beschränken.

 Der weitere Ablauf in dieser Angelegenheit sieht nun so aus, dass sich das Ortsparlament am morgigen Dienstag, um 17 Uhr, in der Siedlung Jahnstraße/Martin-Luther-Straße trifft, um festzulegen, wo die Tempo-30-Schilder platziert werden sollen. Anschließend wird die Verwaltung die Ausweisung der Tempo-30-Zone offiziell beim Landkreis Schaumburg beantragen. wk

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Schaumburg