Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Heeßen Tanzstopps gibt’s in allen Orten
Schaumburg Eilsen Heeßen Tanzstopps gibt’s in allen Orten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 27.09.2013
Heeßens Dorfjugend startet in Buchholz zum Toltern: Mit dabei sind zwei kleine Vierbeiner. Quelle: sig
Anzeige
Heeßen

 Heeßen ist der einzige Ort der Samtgemeinde, in dem dieses Ziel noch aktiv verfolgt wird. Deshalb versucht die Dorfjugend, die Nachbarorte beim Toltern und beim Umzug am Haupttag des Festes einzubinden. Beim Toltern wurde in Buchholz, Heeßen, Luhden und Ahnsen für das bevorstehende Erntefest geworben.

 Die Zuschauer auf den Plätzen, an denen Achttourige getanzt wurden, zollten kräftig Beifall. Sie freuten sich offensichtlich, dass es junge Menschen gibt, die in der überlieferten heimischen Arbeitstracht noch die alten Volkstänze und andere Traditionen pflegen. Endstation war bei der Familie Heise in Luhden.

 Anika Beißner vom Organisationsteam: „Tanzbänder haben wir nicht verkauft, aber hier und da einen Schnaps ausgeschenkt, Süßigkeiten an Kinder verteilt und zu den Veranstaltungen eingeladen.“

 Und das ist der geplante Ablauf: Am Freitag, 27. September, ab 21 Uhr Partytime im Festzelt mit Paul Handewett; Sonnabend ab 21 Uhr Tanzabend mit der Band „Tänzchentee“; Sonntag ab 12.15 Uhr Festumzug mit zahlreichen Dorfjugend-Gruppen aus dem Schaumburger Land.

 Die beiden alljährlich frisch geflochtenen Erntekronen mit den bunten Bändern in den Farben des Schaumburger Landes werden vom Hof der Erntebäuerin Marleen Baule-Steinmeyer in Heeßen abgeholt.

 Unterwegs sind folgende Tanzstopps vorgesehen: 13.30 Uhr Neue Straße in Buchholz, 14.30 Uhr Auf der Mothe in Luhden, 15.15 Uhr Schulstraße in Ahnsen, 16 Uhr vor der Sparkasse in Bad Eilsen. Für 16.45 Uhr ist der Einzug in das Festzelt geplant, wo es aber bereits ab 15 Uhr Kaffee und Kuchen für die dort wartenden Gäste gibt. sig

Anzeige