Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Heeßen Verqualmung
Schaumburg Eilsen Heeßen Verqualmung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:22 25.03.2015
Großes Aufgebot der Feuerwehren Am Siek: Vier Einsatzfahrzeuge sind in Stellung gegangen. Quelle: möh
Anzeige
Heeßen

Der Verdacht auf einen Wohnungsbrand, wie es in einer Meldung zunächst hieß, bestätigte sich nicht. Ursache der Verqualmung war laut Bezirksschornsteinfeger offenbar ein Pfropf im Schornstein, der sich durch die starke Temperaturschwankung der vergangenen Tage gebildet hatte. Als das Eigentümerpaar den Kaminofen in Betrieb nahm, kam es dann zu dem Malheur.

Versuche des Paares, das Gebäude selbst zu entlüften, scheiterten; schließlich rief der Mann die Feuerwehr. Laut Samtgemeindebrandmeister Hartmut Krause wurde die Frau mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung vorsorglich ins Krankenhaus gebracht; sie konnte inzwischen aber wieder entlassen werden. Die Wehren reinigten das Gebäude während des 30-minütigen Einsatzes mit einem Überdrucklüfter. tw

Anzeige