Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Heeßen Was „Schlaufüchse“ so alles treiben
Schaumburg Eilsen Heeßen Was „Schlaufüchse“ so alles treiben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 03.11.2013
Die „Schlaufüchse“ dürfen bei der Bäckerei Achter frische Brötchen formen und backen. Quelle: sig
Anzeige
Heeßen.

Sie bekamen Namensschilder mit einem Fuchs und einer Schultüte. Und nun machen sie sich gemeinsam auf den Weg, viele interessante Dinge zu erfahren und zu erleben.

 Unter anderem bekamen sie bei der Bäckerei Achter in Obernkirchen ihren ersten Eindruck vom Berufsalltag der dort beschäftigten Mitarbeiter. Außerdem lernten sie die Freiwillige Feuerwehr von Bad Eilsen näher kennen.

 In der Backstube wurden den Kindern Maschinen für die Teigherstellung und für die Produktion der unterschiedlichen Backwaren bis hin zu den großen Öfen gezeigt. Zum Schluss durften die kleinen Gäste selbst Brötchen backen und mit in den Kindergarten nehmen.

 Zwei Brandschutzexperten der Ortsfeuerwehr besuchten die Kita, um die Jungen und Mädchen anhand von praktischen Beispielen über den richtigen Umgang mit offenem Feuer und außerdem über das Verhalten beim Ausbrechen eines Brandes zu informieren. Im Anschluss daran besuchte man das Gerätehaus der Feuerwehr. Der Rücktransport der Kinder erfolgte natürlich mit einem der Löschfahrzeuge.

 Die „Schlaufüchse“ nehmen in ihrem letzten Kindergartenjahr zweimal wöchentlich an einem Vorschulprojekt teil. Einmal gibt es ein Angebot in der Sporthalle der Grundschule, das zweite Mal wird ein bestimmtes Thema in der Kita behandelt.

 Die in diesem Beitrag geschilderten Aktionen gehören zum Projektteil „Ich und meine Familie“. Dabei geht es auch um die Berufe der Eltern. Eingebunden in dieses letzte Jahr werden diverse Aktionen, die in Zusammenarbeit mit der Schule ablaufen, um die Kinder auf den Übergang im kommenden Jahr vorzubereiten. sig

Anzeige