Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Beim Kubb liegen die Männer vorn

Luhdener Freizeitfußballer zeigen bei Spiel- und Spaßtag ihr Können Beim Kubb liegen die Männer vorn

Wettertechnisch ein gutes Händchen haben die Luhdener Freizeitfußballer bei ihrem Spiel- und Spaßtag gehabt. Kein Wunder, dass die Teilnehmer deshalb die meiste Zeit im Garten des Vereinslokals verbrachten.

Voriger Artikel
Schulabgänger der Jahrgänge 1955 bis 1957 zu Besuch
Nächster Artikel
Kritisch, schlagfertig,reich an Pointen

Vorstand Rudolf Künnecke.

Quelle: sig

Luhden. Selbst Fußball zu spielen, war an diesem Tag nicht angesagt. Das wäre zu schweißtreibend gewesen. Aber es gab ja zahlreiche andere Angebote wie zum Beispiel das skandinavische Kubb-Spiel. Ein Frauenteam nahm es mutig mit den Männern auf. Auch dabei achteten die Damen auf ihren Gesamteindruck. „Bitte nicht von der Seite aufnehmen“, äußerte sich eine Akteurin. Von vorn kamen allerdings die Wurfhölzer geflogen – und das hätte blaue Flecken gegeben. Am Ende gingen die Männer aus diesem sportlich-spielerischen Vergleich als Sieger hervor. Sie zeigten sich etwas treffsicherer. Das war natürlich auch beim Tischkicker der Fall.

 Bei anderen Spielen wie zum Beispiel beim Krocket waren wieder anderen Qualitäten gefragt, und da gab es auch keine Teamwertung. Dadurch stiegen die Chancen der Frauen und Mädchen. Sie waren auch die Ersten, die anschließend in den aufgestellten Pool stiegen, um sich etwas zu erfrischen. Die Wassertemperatur lag bei 20 Grad.

 Von dem ganzen Geschehen unberührt, hoppelten einige Kuschel-Kaninchen auf ihrem gegen die Sonne geschützten Rasenareal umher. Die frische Luft tat offensichtlich auch ihnen gut.

 Zur Mittagszeit gab es zwei große Pfannen voll Chili con Carne, wohlschmeckend zubereitet vom Vereinsmitglied Klaus Panzer, der sich in diesem Metier auskennt. Nachmittags konnten die Teilnehmer die Kuchentafel abräumen. Außer Kaffee waren auch erfrischende Getränke gefragt, besonders abends zur Grillparty. Dazu fanden sich dann noch etliche „Spätstarter“ ein.

 Das Veranstaltungsjahr ist für den FFC Luhden aber damit noch längst nicht beendet. Am 3. Oktober steht wieder das Boßeln quer durch die Luhdener Feldmark an, dessen Abschluss im Vereinslokal Thies gefeiert wird. Wer mitmachen will, muss sich dort um 14 Uhr einfinden. Bevor die vorweihnachtlichen Treffen anstehen, gibt es auch noch die Jahresversammlung.  sig

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg