Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Luhden „Bessere Ausschilderung erforderlich“
Schaumburg Eilsen Luhden „Bessere Ausschilderung erforderlich“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:50 06.02.2018
Bürgermeister Rüdiger Schmidt. Quelle: Archiv
Anzeige
Luhden

Mit der Ausschilderung soll die Verkehrssicherheit erhöht werden – insbesondere für Kinder, die das in dem Gewerbegebiet ansässige Bowling-Center/Indoor-Spielparadies „Ramba Zamba“ besuchen.

Gefahr für Kinder mindern

Zur Erinnerung: Nach den Vorstellungen des Gemeinderates würde das beantragte Parkverbot die Verkehrssicherheit dergestalt verbessern, dass Eltern dadurch veranlasst wären, einen der rund 80 externen Parkplätze des „Ramba Zamba“ zu nutzen. Diese Stellflächen sind auf dem ebenfalls am Hainekamp gelegenen, jedoch rund 100 Meter entfernten Gelände der beiden Unternehmen Proxowell und Nottmeyer vorhanden. Durch das absolute Halteverbot würde zudem die Gefahr gemindert, dass Kinder plötzlich zwischen am Straßenrand abgestellten Autos hervorkommen und unvermittelt auf die Fahrbahn laufen, wodurch es zu einer Kollision mit vorbeifahrenden Kraftfahrzeugen kommen könnte.

Gemeinde sucht Gespräch mit Betreibern

Doch das absolute Parkverbot allein ist Schmidt nicht genug: „Die externen Parkplätze des ‚Ramba Zamba’ müssen auch noch besser ausgeschildert werden, damit diese von den Besuchern stärker wahrgenommen und genutzt werden“, sagt er. „Die Gemeinde wird jedenfalls ein entsprechendes Gespräch mit den Betreibern des Unternehmens suchen.“ Gleichwohl räumt der Bürgermeister ein, dass man die Besucher des Bowling-Centers/Indoor-Spielparadieses letztlich allerdings nicht dazu zwingen könne, die Fahrzeuge auf den etwas entfernteren Parkplätzen abzustellen. wk

Anzeige