Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Luhden Nutzungsgrenze mitten auf dem Grundstück
Schaumburg Eilsen Luhden Nutzungsgrenze mitten auf dem Grundstück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:27 12.10.2014
Matthias Reinold (stehend) erläutert die Planung. Quelle: thm
Anzeige
Luhden

Wie Matthias Reinold als Diplom-Ingenieur für Raumplanung und Städtebau erläuterte, weist der gültige B-Plan eine Grenze zwischen dem Mischgebiet und dem eingeschränkten Gewerbegebiet auf, die mitten über die fragliche Fläche verläuft. „Das ist natürlich für einen, der sein Grundstück mit Blick auf die Art der Nutzung einheitlich sehen möchte, eine missliche Lage.“ Der Antragsteller habe angeregt, diese Grenze so weit nach Süden zu verschieben, dass diese künftig eine Zuordnung zu dem Mischgebiet ermöglicht. „Es ist ja auch nicht sinnvoll, auf ein und demselben Grundstück ein halbes Gewerbegebiet und zugleich ein halbes Mischgebiet zu haben“, so Reinold weiter.

 Alle übrigen Festsetzungen des bisherigen B-Planes sollen weiter gültig bleiben, auch für die jetzt als Mischgebiet neu definierte Teilfläche. „Die geplante bauliche Entwicklung entspricht den städtebaulichen Zielen der Gemeinde Luhden“, heißt es in der Tischvorlage der Gemeindeverwaltung für die Ratsmitglieder. Die Änderung des B-Planes sei mit der Förderung der Innenentwicklung von Siedlungsbereichen vereinbar. Sie diene der Mobilisierung von im Siedlungsbereich gelegenen, unbebauten Grundstücken, um einen konkreten Bedarf an Bauland zu decken.

 Planungsrechtlich entschied sich der Rat für das beschleunigte Verfahren. Dabei entfallen unter anderem die „frühzeitige Bürgerbeteiligung“ und die Beteiligung von Behörden noch vor der Auslegung des B-Planes. Bürger und Behörden können Bedenken und Hinweise allerdings während der Auslegung kundtun.

 Der Gemeinderat stimmte dem einstimmig zu. thm

Die Friesen- und Ostfriesen scheinen zu wissen, was ihnen neben einer Tasse mit aromatischem Tee gut tut: Das ist die Bewegung in frischer Luft. Und wohl deshalb ist in ihrer Region das Boßeln beliebt und weit verbreitet.

10.10.2014

Gute Nachricht für I.G.E.L., der Interessengemeinschaft zur Förderung und Erhaltung der Lebensqualität in der Samtgemeinde Eilsen: Im Oktober des nächsten Jahres sollen die Gemeinde Luhden und die Stadt Bückeburg mit einem Radweg entlang der Bundesstraße 83 lückenlos verbunden sein.

10.10.2014

Das ist schon ungewöhnlich: Obwohl inzwischen Jahrzehnte vergangen sind, seitdem die Maschinenfabrik Nottmeyer in Luhden ihre Pforten geschlossen hat und sich selbst bei den Nachfolgefirmen viel änderte, besteht bei den ehemaligen Mitarbeitern noch immer ein ausgeprägtes Zusammengehörigkeitsgefühl.

25.09.2014
Anzeige