Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Luhden Titelverteidiger auf eigener Anlage entzaubert
Schaumburg Eilsen Luhden Titelverteidiger auf eigener Anlage entzaubert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:30 17.04.2011
Sie holten sich überraschend den Turniersieg: Von links Stephan Nickelsdorf, Dagmar Söhlke und Rolf Prasuhn. © sig
Anzeige

Luhden (sig). Am Sonnabend (16. April) stand nach den Halbfinalspielen bereits fest, dass kein anderer Standort dafür in Frage kommt, wider Erwarten hatten nämlich gleich zwei Teams aus dem Kurort die Konkurrenten hinter sich gelassen: Bad Eilsen II und die Mannschaft der Samtgemeinde-Verwaltung.

Heeßen spielte leider keine entscheidende Rolle, schied bereits in der Gruppenphase nach drei Niederlagen aus. Spürbarer Widerstand kam aber von Ahnsen und Buchholz. Das Ahnser Quartett mit Manfred Winkelhake, Manfred Bamberg, Klaus Hartmann und Volker Wiehe blieb in seiner Gruppe ungeschlagen und landete gegen den späteren Turniersieger sogar einen hohen 10:3-Sieg. Die Ahnser schafften das Kunststück, gegen Luhden 0:7 zurück zu liegen und daraus noch ein 8:7 zu machen.

In der zweiten Gruppe blieb Buchholz mit Hartmut Krause, Wolfgang Witt und Frank Puderbach ohne Punktverlust. Schwierigkeiten bereitete dabei lediglich die Zweitvertretung von Luhden, die sie knapp mit 8:7 besiegten. Damit waren beide Mannschaften der Gastgeber sowie Bad Eilsen I und Heeßen aus dem Rennen.
Im Halbfinale setzte sich das Verwaltungsteam nach zunächst klarer 11:2-Führung nur hauchdünn mit 13:12 gegen Ahnsen durch. Svenja Edler, Anna Meier und Andreas Kunde trafen dann im Finale auf die zweite Mannschaft von Eilsen, die Buchholz mit 13:9 besiegt hatte.

Dagmar Söhlke, Rolf Prasuhn, Stephan Nickelsdorf und Barbara Wömpner ließen sich jedoch nicht mehr stoppen. Sie wiesen die Verwaltung mit 13;7 in die Schranken.
Dritter wurde Buchholz mit 13:12 gegen Ahnsen.

Anzeige