Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Vorbildliches Miteinander

Luhden / Sportvereine Vorbildliches Miteinander

Seit einiger Zeit herrscht zwischen den drei großen Sport treibenden Vereinen innerhalb der Samtgemeinde ein vorbildliches Einvernehmen. Das wurde bei der Jahresversammlung des Luhdener SV im Gasthaus Thies deutlich, an der auch Vertreter des TSV Ahnsen und des TSV Bad Eilsen teilnahmen.

Voriger Artikel
Angestellte mit Revolver bedroht
Nächster Artikel
Hoffen auf Rücksicht

Wilhelm Struckmeier, Karl-Heinz Ahldag und Karl-Heinz Voigt (v.l.) gehören zu den Männern, die vor 50 Jahren den Luhdener Sportverein gegründet haben. sig

Quelle: Picasa

Luhden. „Wir laden uns gegenseitig zu den größeren Veranstaltungen ein, besprechen gemeinsame Anliegen und sind bemüht, uns nicht durch konkurrierende Sportangebote Mitglieder abzuziehen“, bekundete LSV-Vorstandssprecher Carsten Krug. Man achte auch darauf, Terminüberschneidungen nach Möglichkeit zu vermeiden.

 So ein harmonisches Klima bestimmte auch den Ablauf der Sitzung des größten Luhdener Vereins, der im Sommer sein 50-jähriges Bestehen feiern wird. Die notwendigen Weichen sind dafür bereits gestellt. Am Freitag, 3. Juli, gibt es einen Festkommers beim Vereinsheim. Und am darauf folgenden Tag folgt eine bunte Jubiläumsshow in der Sporthalle, bei der sich die verschiedenen Sparten unter dem Motto „Sport, Spieß und Spaß“ präsentieren werden. Einige der Gründer wurden bereits bei dieser Zusammenkunft geehrt. Aber alle sollen noch einmal im Mittelpunkt der Jubiläumsfeierlichkeiten stehen.

 Ein wichtiger Mann beendet mit dem Jubiläum seine Mitarbeit im Vorstand. Einstimmig haben sich deshalb alle verantwortlichen Spartenführungen dazu entschieden, Rolf Günther zum „Sportler des Jahres“ zu wählen. Zu den Aufgabenbereichen des früheren Sportwarts gehörte die Verwaltung des Vereins und des Vereinsheims. Carsten Krug lobte ihn als einen absolut kompetenten und zuverlässigen Mitstreiter. Da gilt es, eine große Lücke zu schließen.

 Eine der letzten Botschaften von Rolf Günther lautete: „Die Mitgliederzahl ist stabil geblieben. Dem LSV gehören derzeit 257 männliche und 246 weibliche Mitglieder an. Kinder und Jugendliche machen fast ein Drittel des Vereins aus.“ Mit einer eigenen Homepage informiert der LSV über die Arbeit und Angebote seiner Sparten sowie über Veranstaltungen. Außerdem liegen in der Halle und im Vereinsheim Flyer aus.

 Vor den Neuwahlen wurde Beate Künnecke aus dem Vorstand verabschiedet. Sie begann 2006 als Schriftführerin und wurde 2013 zur Vorstandssprecherin gewählt. Zu ihrer Nachfolgerin wurde Anja Hillmann bestimmt. Ebenso einhellig fiel die Wiederwahl der Vorstandssprecher Carsten Krug und Anke Völkening sowie des Schatzmeisters Reinhard Wömpner aus. sig

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg