Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Schneeregen

Navigation:
Boule-Titelkämpfe in Eilsen

Winkelbuben holen den Sieg Boule-Titelkämpfe in Eilsen

Die Boule-Titelkämpfe der Samtgemeinde Eilsen sind immer wieder für Überraschungen gut. Es ist schwerer als früher, präzise vorherzusagen, wer sich die Krone aufsetzt. In diesem Jahr jedoch zeigten die Winkelbuben aus Bad Eilsen, dass sie dieses Hobby noch immer gut beherrschen.

Voriger Artikel
Zwei Gedenktafeln erneuert
Nächster Artikel
Beermann siegt mit Vorsprung

Die Winkelbuben spielen stark und krönen sich verdient zum neuen Samtgemeindemeister. Zum Team gehören Ralf Müller (von links), Gerd Akemann und Peter Buschmeier. Erkrankt hat Winfried Rüther passen müssen.

Quelle: sig

Eilsen. Es gab Zeiten, in denen die Winkelbuben die Szene beherrschten. Danach kamen die Titelaspiranten häufig aus dem Bereich der Gemeinde Luhden. Ausnahmen bestätigten die Regel. Es gab auch solche Überraschungssieger wie die Jessen-Family.

Dieses Mal ließen sich die Winkelbuben auf dem Weg zur Meisterschaft nicht aufhalten. Das Finale gegen das starke Team von Bernd Lalla beendete der neue Titelträger überraschend deutlich mit 13:8. Im Halbfinale stoppten die Winkelbuben den Siegeslauf von Günter Meier und seinen Söhnen Jens und Björn. Der Weg zum Titel war diesem Trio damit verbaut, aber immerhin blieb noch der Bronze-Rang mit einem Erfolg gegen All4one.

Vier Mannschaften für die Kreismeisterschaft

Die früher recht erfolgreichen Bankrotöre waren auch gegen die Meiers gescheitert. Die Boulefreunde Luhden II verloren gegen den neuen Vizemeister um Bernd Lalla. Zu den großen Überraschungen zählte das Team All4one, das sich gegen den Vorjahressieger 13:6 durchsetzte. Eigentlich hatte man Mannis Meute das Weiterkommen zugetraut. Das Halbfinale war dann Endstation für All4one. Eine 6:1- und eine 11:6-Führung reichten nicht gegen Bernd Lallas Team Antihabe. Am Ende hieß es 11:13. Die wohl spannendsten Begegnungen lieferten sich die Meiers und die Winkelbuben, die das Halbfinale äußerst knapp 13:12 für sich entschieden.

  Das von Peter Buschmeier mit Unterstützung von Bürgermeisterin Christel Bergmann und Hans-Jürgen Winkelhake bei herrlichem Sommerwetter gut organisierte Turnier brachte spannende Spiele auf beachtlichem Niveau. Gelobt wurde auch die Verpflegung durch das Team von Günther Bergmann.

 Die Samtgemeinde Eilsen darf diesmal vier Mannschaften für die Kreismeisterschaft am 10. September in Rinteln melden. Qualifiziert haben sich die Winkelbuben, Bernd Lalla und sein Team, All4one und Mannis Meute als Nachrücker für das Meier-Trio, das den Termin nicht wahrnehmen kann. sig

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Eine gute Tradition findet regelmäßig ihre Fortsetzung – die „Aktion Weihnachtshilfe“. In der Vorweihnachtszeit rufen die Schaumburger Nachrichten unter dem Motto „Schaumburger helfen Schaumburgern“ jedes Jahr zu Spenden für bedürftige Menschen im Landkreis auf. mehr

Schaumburg