Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 4 ° Regen

Navigation:
Die Eilser Bürger müssen für ihr Abwasser erneut mehr bezahlen

Eilsen / Zehn Cent pro Kubikmeter Die Eilser Bürger müssen für ihr Abwasser erneut mehr bezahlen

Die Bürger der Samtgemeinde müssen für ihr Abwasser erneut tiefer in die Tasche greifen, denn: Bei seiner jüngsten Zusammenkunft im „Heeßer Krug“ hat der Eilser Rat unter Regie von Dr.

Eilsen (tw). Wilhelm Dreves (CDU) einstimmig beschlossen, die Kanalbenutzungsgebühren rückwirkend zum Januar 2012 zu erhöhen; damit folgen die Bürgervertreter einer gleichlautenden Empfehlung des Samtgemeindeausschusses. Wurden bislang 1,75 Euro pro Kubikmeter Abwasser fällig, sind es nun 1,85 Euro – zehn Cent mehr.

 Die Eilser Abgeordneten lassen sich dabei von dem Grundsatz leiten, dass die Gebühren die Kosten decken, nicht aber überschreiten sollen. Doch eine Kostendeckung wird mit der Anhebung nicht erreicht. Wie die Vorausschau ergibt, wäre das erst bei einer Gebühr von 1,88 Euro gegeben.

 Zur Erinnerung: Die jüngste Anpassung der Gebühren ist die zweite innerhalb kurzer Zeit. Bereits im Jahr 2011 hatten die Politiker beschlossen, die Abwassergebühren von damals 1,35 Euro pro Kubikmeter um 40 Cent auf den bislang gültigen Betrag von 1,75 Euro anzuheben.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Schaumburg