Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Hilfe im Sinn christlicher Nächstenliebe

Edeltraut-Radczewski-Stiftung Hilfe im Sinn christlicher Nächstenliebe

Er ist seit ein paar Tagen im Ruhestand, obwohl es die Verantwortlichen der Gemeinde gern gesehen hätten, wenn Reiner Rinne noch einige Jahre die evangelisch-lutherische Kirchengemeinde in Bad Eilsen als Pastor oder Superintendent betreut hätte.

Voriger Artikel
Juz wird zum 31. Januar geschlossen
Nächster Artikel
Wie den Etat in trockene Tücher bringen?

Reiner Rinne mit Ehefrau Christa ist noch bis zum 1. März Vorsitzender der Edeltraut-Radczewski-Stiftung.

Quelle: möh

Eilsen. Rinne hat jedoch noch nicht komplett das Gemeindeleben verlassen.

Zum einen singt er noch im Gospelchor, und zum anderen ist der ehemalige Superintendent noch Vorsitzender der außerhalb der Kirchengemeinde doch recht unbekannten Edeltraut-Radczewski-Stiftung, der einzigen Stiftung im Bereich der evangelisch-lutherischen Landeskirche Schaumburg-Lippe. Diese Stiftung wird Rinne noch bis zum 1. März leiten. Dann übernimmt dieses Amt der neue Pastor Hendrik Blank. Die Stiftungsaufsicht führt das Landeskirchenamt.

Bei seiner Verabschiedung hatte Superintendent Rinne nicht um Abschiedsgeschenke gebeten, sondern um Spenden für die Edeltraut-Radczewski-Stiftung. Diese Stiftung möchte Kinder und Jugendliche im Sinn christlicher Nächstenliebe fördern. Sie verfolgt ausschließlich gemeinnützige, mildtätige und kirchliche Zwecke. Unterstützt werden aber nur Kinder und Jugendliche, die in der heimischen evangelischen Kirchengemeinde tätig oder beheimatet sind. Die Stiftung gewährt finanzielle Unterstützung für die Fortbildung ehrenamtlicher Mitarbeiter, für kirchliche Freizeitmaßnahmen, wenn eigenes Geld fehlt, und für Neuanschaffungen im Bereich der Kinder- und Jugendarbeit in der Kirchengemeinde. Außerdem werden Kinder- und Jugendkreise und auch die hauptamtliche Arbeit in der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde bezuschusst, wenn das notwendig ist.

Wer finanzielle Unterstützung benötigt, muss nur einen kurzen, formlosen Antrag an den Vorstand richten. Dieses Gremium – darauf ist die Stiftung stolz – ist auf kurzem Wege schnell handlungsfähig, sodass Entscheidungen in der Regel innerhalb eines Monats getroffen werden, so Rinne. Dem Vorstand gehören insgesamt fünf Personen an. Das sind neben Rinne seine Stellvertreterin Marion Rose, Schatzmeister Otto Heinecke, Manfred Schramke und Lea Schröder als Vertreterin der Jugendlichen.

Die Stifterin Edeltraut Radczewski – geborene Horn – wurde 1916 in Berlin geboren. Bereits als Jugendliche wurde sie Mitglied der Bekenntnissynode in Barmen und grenzte sich bewusst gegen den völkischen Glauben des Nationalismus ab. Ihr Leben ist durch festen Glauben an Jesus Christus geprägt worden. Mit ihrer Glaubensstärke hat Radczewski in vielfältiger Weise ehrenamtliche Arbeit geleistet, etwa im Seniorenbeirat der Stadt Aachen und als Leiterin einer Altentagesstätte. In der heimischen Kirchengemeinde war sie im Seniorenkreis und bei Andachten aktiv und verfasste viele Artikel im Gemeindebrief.

Radczewski starb am 15. März 2010 im Alter von 94 Jahren. Vor ihrem Tod hatte sie bereits ihren Testamentsvollstrecker Otto Heinecke gebeten, ihren Herzenswunsch zu erfüllen: die Gründung einer kirchlichen Stiftung, durch die Kinder und Jugendliche in der heimischen Kirchengemeinde bei der Verkündigung des Wortes Gottes und in der christlichen Gemeinschaft unterstützt und in ihrem Glauben gestärkt werden.

Übrigens: Mit Geld aus der Stiftung sind bereits viele Projekte für Kinder und Jugendliche unterstützt worden. Spenden sind immer willkommen. Dabei wird unterschieden zwischen Spende und Zustiftung. Eine Spende wird zeitnah zur Unterstützung der Jugendarbeit ausgegeben. Eine Zustiftung erhöht dagegen das festangelegte Stiftungskapital und trägt damit langfristig zur Förderung der Jugendarbeit bei. möh

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg