Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Internationales Fest eingefädelt

Eilser CDU macht sich für Integration stark Internationales Fest eingefädelt

Die Christdemokraten in der Samtgemeinde Eilsen können und wollen nicht verstehen, warum in anderen Orten so ein Aufheben um Flüchtlinge aus Syrien und dem Libanon gemacht wird.

Voriger Artikel
57 Prozent mehr Geld fürs Tierheim
Nächster Artikel
Wilde Müllkippe oberhalb der Schlingmühle

Aufruf: Mit Wolle und Nadeln sollen die Eilser Bürger zeigen, wie behaglich bunt sie die Welt sehen.

Quelle: Fotolia

Eilsen. Gerade diese Menschen kommen in der Regel nicht nach Deutschland, um es sich hier in den Sozialsystemen gemütlich zu machen. Sie verlassen ihr Land und somit ihre Heimat mit nichts mehr als dem, was sie am Körper tragen, um nur ihr Leben und das ihrer Familie zu retten.

 Aus Solidarität mit den Kriegsflüchtlingen ruft der CDU-Samtgemeindeverband Eilsen alle Bürger der Samtgemeinde auf, sich über den Winter aktiv an einer Strick-Aktion unter dem Motto „Wir stricken uns die Welt (so bunt), dass sie uns gefällt“ zu beteiligen. Der Abschluss soll am Sonnabend, 9. Mai, mit einem kleinen internationalen Fest stattfinden.

 Bunt ist die Welt in der Samtgemeinde schon seit vielen Jahren, und viele der sogenannten Ausländer sind in ihren Gemeinden nicht nur geduldet, sondern fest integriert. Hierbei handelt es sich um Menschen aus allen Teilen der Welt. Ein Mann aus Sri Lanka war in Heeßen bereits Grünkohlkönig, ausgerufen beim traditionellen Grünkohlessen des Schützenvereins. Über viele Kunden verfügt die italienische Pizzeria, und ein Arzt mit türkischem Stammbaum erfreut sich großer Beliebtheit. Sogar im Rat der Gemeinde Bad Eilsen ist ein Ratsherr mit griechischen Wurzeln vertreten. Nicht zu reden von den vielen Polen, Kroaten und sogenannten Deutschrussen, die in den diversen Seniorenresidenzen täglich ihre Arbeit verrichten.

 Daher möchte die CDU in der Samtgemeinde auch öffentlich zeigen, wie bunt die heimische Welt bereits ist, und ruft alle Männer und Frauen zu einer Strick-Aktion auf. Mit den Stricksachen sollen dann Stamm, Zweige und Äste eines Baumes (der allerdings noch ausgesucht werden muss), eingewickelt werden. Dagmar Söhlke, CDU-Fraktionschefin in Bad Eilsen und im Rat der Samtgemeinde, stellt sich vor, dass alle, die zur Stricknadel greifen, einen Schal herstellen, der wenigstens 30 Zentimeter breit sein sollte. Der Länge sind keine Grenzen gesetzt. Zudem muss nicht unbedingt Wolle mit bester Qualität genommen werden, sondern es ist eine beste Gelegenheit, alte Wollreste, die noch irgendwo in der Wohnung herumliegen, zu verstricken. „Hauptsache“, so Söhlke, eine der Hauptinitiatorinnen der Aktion, „der Schal ist so richtig bunt.“ Wer sich mit mehreren Schals beteiligen wolle, sei herzlich willkommen.

 Ein Baum auf einem von Gästen möglichst oft besuchten Platz soll dann am 9. Mai – übrigens gleichzeitig Europatag – mit den Schals eingewickelt werden, um öffentlich zu demonstrieren, wie bunt sich die Samtgemeinde darstellt. Die CDU plant, an diesem Tag rund um den Baum ein kleines Fest zu organisieren. Gedacht ist auch daran, den Gästen ein kleines internationales (buntes) Büfett anzubieten.  r

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg