Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Nabu plant Aufbau einer Ortsgruppe

Eilsen Nabu plant Aufbau einer Ortsgruppe

Der Naturschutzbund (Nabu), Deutschlands größter und ältester Naturschutzverband, der in Niedersachsen mehr als 80 000 Mitglieder hat, möchte in der Samtgemeinde Eilsen langfristig eine Gruppe entstehen lassen. Das hat jetzt Nick Büscher, stellvertretender Nabu-Landesvorsitzender, angekündigt.

Voriger Artikel
So gut wie fertig
Nächster Artikel
Interesse wecken

Eilsen. Eine Auftaktveranstaltung findet am Mittwoch, 2. September, statt.

Derzeit gibt es im Bereich der Samtgemeinde keine Nabu-Ortsgruppe. In den Städten ringsum und in der der näheren Umgebung hat die Organisation zahlreiche Mitglieder. „Uns erreichen fast täglich Anfragen von Bürgern aus diesem Bereich, die sich für Naturschutzthemen interessieren“, berichtet Büscher. Deshalb hat sich der Naturschutzbund vorgenommen, im Rahmen seiner Initiative „Der Nabu kommt“ – dabei sind im Bundesland Niedersachsen bereits mehrere neue Ortsgruppen entstanden – auch den auf seiner Karte augenblicklich noch weißen Flecken Eilsen anzusteuern.

Für Mittwoch, 2. September, ab 19.30 Uhr ist im Haus des Gastes an der Bückeburger Straße 2 die Auftaktveranstaltung geplant. Dazu erwartet wird Nabu-Bezirksgeschäftsführer Rüdiger Wohlers aus Oldenburg. Dieser wird den Naturschutzverband vorstellen und über dessen Aktivitäten berichten. Wohlers wird außerdem einen kurzen Vortrag über heimische Gartenvögel halten. Büscher hofft auf viele Interessenten, „denn die Stimme des Naturschutzes ist in dieser Zeit allerorten wichtig“.

Wie schon jetzt feststeht, soll zu einem späteren Zeitpunkt eine zweite Vortragsveranstaltung stattfinden. Dabei wird Wohlers über Cornwall im Südwesten Großbritanniens berichten. Dort arbeitet der Nabu seit vielen Jahren eng mit dem britischen Partnerverband Cornwall Wildlife Trust zusammen. Im äußersten Südwesten der britischen Insel gelegen, ist Cornwall ein urwüchsiger Landstrich, zu dessen Kennzeichen außer der unberührten Landschaft auch die rauen Steilküsten, die kilometerlangen feinen Sandstrände und das wegen der Nähe zum Golfstrom milde Klima zählen. thm

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg